Red Bulls wollen an alte erfolgreiche Saison anschließen

Freitag startet Salzburg mit Heimspiel gegen Villach in die bet-at-home ICE Hockey League

Salzburg, 24. September 2020 | Als im März dieses Jahres der Spielbetrieb in der Eishockeyliga Corona-bedingt vorzeitig abgebrochen wurde, war das für alle Beteiligten ein harter Schlag. Clubs, Spieler und Zuschauer standen plötzlich mit leeren Händen da und wurden gewissermaßen um die Früchte ihrer Arbeit bzw. um den Höhepunkt der Eishockeysaison gebracht.

Nach der anfänglichen ‚Schockstarre‘ wurde aber bald damit begonnen, die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um möglichst schnell wieder Eishockey spielen zu können. Nach dem wohl längsten Sommer reinen Konditions- und Krafttrainings haben die Red Bulls im Juli wieder mit Eistraining in Kleingruppen aufgenommen, haben die Trainingsgruppengröße sukzessive gesteigert und sind nun bereit und höchst motiviert für die neue Saison in der bet-at-home ICE Hockey League.

Der alte und neue Kapitän Thomas Raffl will den Schwung aus der alten Saison gleich mitnehmen, in der die Red Bulls den besten Grunddurchgang der Clubgeschichte hingelegt haben: „Wir hatten eine starke Saison, auch wenn das nun alles hinter uns liegt. Natürlich wollen wir gern so weitermachen und haben die letzten Monate hart dafür trainiert. Wir sind in einer Top-Verfassung und bereit zum Loslegen.“

Neben einigen Meilensteinen in statistischer Hinsicht wie bester Saisonstart, beste Auswärtssaison oder längste Tabellenführung, um einige zu nennen, war auch der Debüt-Einsatz von gleich zwölf Spielern der Red Bull Eishockey Akademie bei den Profis bemerkenswert. Einige, wie etwa Paul Huber, Yannic Pilloni, Tim Harnisch und Kilian Zündel, haben dabei die Tür zur bet-at-home ICE Hockey League ganz weit aufgestoßen und wollen sich nun dauerhaft in der Salzburger Bundesligakabine festsetzen.

Besonderes Augenmerk verdienen auch die beiden Deutschen Justin Schütz (20) und John Peterka (18), der in der NHL als Erstrundendraft gehandelt wird. Beide Stürmer, die bis vor einem Jahr noch an der Red Bull Eishockey Akademie spielten, wurden bis auf weiteres von Red Bull München ausgeliehen – der Start der PENNY DEL ist vorerst auf Mitte November datiert – und haben in den bisherigen Testspielen schon beeindruckt

Salzburgs Head Coach Matt McIlvane, der mit Assistant Coach Kris Sparre und Goalie Coach Markus Kerschbaumer in seine zweite Saison geht, setzt also weiter auf junge Talente und geht in die neue Saison mit insgesamt nur fünf Profis aus Nordamerika – auf die beiden ‚Neuen‘ Rick Schofield und Taylor Chorney darf man gespannt sein –, die gemeinsam mit Thomas Raffl und seinen Co-Kapitänen Dominique Heinrich und Derek Joslin den Kern der Mannschaft bilden werden. Unverändert hingegen ist die Ausrichtung: „Durch die Corona-Situation ist zwar alles ein bisschen anders, aber unsere Ziele haben sich nicht geändert. Wir wollen Spieler entwickeln und wir wollen gewinnen.“

Zum Start in die bet-at-home ICE Hockey League meint der 34-jährige Amerikaner: „Die Liga ist sehr eng. Viele Teams haben sich weiterentwickelt oder gut verstärkt. Wir haben das auch bei unseren Testspielen gegen Wien und Villach schon gemerkt.“ Thomas Raffl weiß, dass „Top-Leistungen abgerufen werden müssen, wenn man gewinnen will. Wir werden weiter zusammenwachsen, an einem Strang ziehen und dann ist alles möglich.“

Über den Auftaktgegner Villach, gegen den die Red Bulls in der Pre-Season zweimal knapp gewonnen haben, sagt der Routinier: „Wir erwarten, dass die Villacher ihr bestes Spiel zeigen werden. Nach den zwei Testspielen können wir uns zwar ein Bild über sie machen, aber das war eben Vorbereitung. Morgen geht’s richtig los und da erwarten wir eine andere Mannschaft. Wir wollen uns dennoch gleich voll auf unser eigenes Spiel konzentrieren.“

Die Red Bulls können fast mit dem kompletten Kader antreten, lediglich Torhüter Lukas Herzog, der voraussichtlich für die gesamte Saison ausfallen wird, ist nicht dabei. Das Spiel wird live auf Sky Sport übertragen. 

 Mehr Details entnehmen Sie bitte der Presse-Information der Red Bulls.   

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at