NR Scharzenberger zu Hubschrauberkauf: „Wichtiges Zeichen für Region & Katastrophenschutz“

Besonderer Dank an Landeshauptmann Schützenhöfer und Bundesministerin Tanner

(Wien, 21.09.2020) Nun ist es fix, das österreichische Bundesheer wird 18 Hubschrauber des italienischen Herstellers Leonardo kaufen. Sie werden die derzeit in Betrieb befindlichen Alouette III ersetzen. Zwölf der neuen Hubschrauber werden in der Kaserne Aigen im Ennstal in der Obersteiermark stationiert.

„Mit dem Kauf der Hubschrauber und ihrer Stationierung in unserer Kaserne in Aigen wurde ein Zeichen für die gesamte Region gesetzt. Mein besonderer Dank gilt dabei unserem Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer für seinen persönlichen Einsatz in dieser für unsere Region so wichtigen Entscheidung. Außerdem möchte ich mich im Namen der Menschen im Bezirk Liezen bei Frau Ministerin Klaudia Tanner bedanken. Mit ihrer Entscheidung hat sie 250 Arbeitsplätze im Bezirk langfristig gesichert. Bei diesbezüglichen Gesprächen hat man auch gemerkt, dass ihr die Kaserne Aigen und die Menschen im Bezirk Liezen ein besonderes Anliegen sind,“ bedankt sich Nationalratsabgeordnete Corinna Scharzenberger für die Entscheidung, einen großen Teil der Hubschrauber wieder in Aigen zu stationieren.

Aigen ist ein wesentlicher Standort für Hubschrauber in Österreich, das Einsatzgebiet erstreckt sich über Kärnten, Tirol, Salzburg, Vorarlberg und die Steiermark. Somit ist die Nachbesetzung der Hubschrauber in der Kaserne Aigen auch ein wichtiger Schritt für den Katastrophenschutz in diesen Bundesländern.

„Aufgrund des Klimawandels kommt es in den letzten Jahren in vielen Teilen Österreichs verstärkt zu Extremwetterereignissen. Auch heuer wurden Teile der Steiermark wieder von Unwetterkatastrophen heimgesucht. Darum wird eine rasche, zielgerichtete Hilfe vor Ort in Zukunft immer wichtiger werden. Die neuen Hubschrauber stellen diese für die nächsten Jahrzehnte sicher,“ weist die Abgeordnete aus dem Bezirk Liezen auf die zukünftige Bedeutung einer modernen Hubschrauberstaffel hin.  Die neuen Hubschrauber werden die speziellen Herausforderungen, die der Einsatz in Österreich mit sich bringt, bestens erfüllen. Besonders wichtig ist hier die Einsatzfähigkeit im Gebirge sowie die variablen Einsatzmöglichkeiten für verschiedene Katastrophenszenarien.

Bildhinweis: PhotoINstyle/Steinberger

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at