ASFINAG: Einsatzkräfte proben im Herzogbergtunnel auf der A 2 den Ernstfall

Fast 100 Personen im Einsatz; beide Richtungsfahrbahnen ab 19 Uhr gesperrt

Ein Lkw-Brand, weitere sechs beteiligte Pkw – das ist das Szenario, dem sich fast 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettung, Polizei und ASFINAG morgen Dienstag, ab 19 Uhr im Herzogbergtunnel auf der A 2 Südautobahn im Bereich der Pack stellen. Ziel der Übung – alle vier Jahre ist eine derartige Großübung auch gesetzlich vorgeschrieben – ist klarerweise, dass alle Organisationen auf einen möglichen echten Einsatz gut vorbereitet sind und Kommunikation sowie Abstimmung untereinander auch im Ernstfall bestens funktionieren.

Die Vorschriften hinsichtlich Corona werden auch bei dieser Übung selbstverständlich eingehalten.

Die A 2 ist in beiden Richtungen aufgrund dieser Übung ab 19 Uhr bis 5 Uhr früh gesperrt, der Verkehr wird zwischen den Anschlussstellen Packsattel und Mooskirchen über die B70 umgeleitet. Die Nachtstunden nützt die ASFINAG zugleich für zahlreiche Erhaltungs- und Wartungstätigkeiten.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at