Landl, Bezirk Liezen: Mann ertrunken

Am Nachmittag des 20. September 2020 fanden Einsatzkräfte einen 60-jährigen Mann in der Enns. Er dürfte in der Nacht zuvor auf dem Nachhausweg ertrunken sein.

Gegen 13.00 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Polizei Landl, nachdem ein 60-Jähriger aus dem Bezirk als abgängig gemeldet worden war. Der Obersteirer hatte nach einem Vereinsausflug am Tag zuvor in einem unmittelbar neben der Enns liegenden Vereinshaus in Hieflau gefeiert, bevor er dieses gegen Mitternacht stark alkoholisiert verlassen haben soll. Bei einem unweit entfernten Lokal, welches der 60-Jährige angeblich noch aufsuchen wollte, kam er nie an.

Nachdem der 60-Jährige am Sonntagmorgen nicht zu einem vereinbarten Frühstück erschien, hielten Bekannte des Mannes Nachschau in seiner Wohnung. Dabei konnten sie den Obersteirer jedoch nirgendwo finden und starteten eine Suchaktion. Dabei standen unter anderem auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Hieflau mit einem Boot im Einsatz. Die Besatzung eines alarmierten Polizeihubschraubers konnte den Abgängigen schließlich kurz nach 14.15 Uhr bei einem Suchflug in der Enns finden. Die Beamten bargen den bereits leblosen Mann aus dem Wasser. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er dürfte bereits in den Nachtstunden in den Fluss gestürzt und ertrunken sein. Hinweise auf ein Fremdverschulden konnten nicht erhoben werden.

Für die Betreuung von Angehörigen stand das Kriseninterventionsteam im Einsatz.

Quelle: LPD Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at