Einfamilienhaus in Brand. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Seiersberg, Bezirk Graz-Umgebung. – Samstagnachmittag, 19. September 2020, geriet ein Einfamilienhaus in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 13:40 Uhr stellte die 51-jährige im Einfamilienhaus wohnhafte Frau eine Pfanne mit Fett auf den Herd. Das Fett dürfte überhitzt worden und dadurch in Brand geraten sein. Als die Frau den Brand bemerkte, verständigte sie ihren 49-jährigen Lebensgefährten, der die Rettungskräfte alarmierte. Währenddessen dürfte die 51-Jährige versucht haben, den Brand mit einer Decke zu löschen. Das Übergreifen der Flammen auf weitere Räumlichkeiten des Hauses sowie auf einen angrenzenden Wintergarten konnten nicht mehr verhindert werden.

Die Freiwilligen Feuerwehren Seiersberg, Feldkirchen und Kalsdorf standen mit insgesamt 53 Kräften und zehn Fahrzeugen im Einsatz. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Kletterunfall

Thörl, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Samstagvormittag, 19. September 2020, verletzte sich ein 55-Jähriger beim Klettern unbestimmten Grades.

Gegen 10:20 Uhr unternahm der 55-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit einem Bekannten eine Klettertour am Großen Beilstein im Hochschwabmassiv. Als sich der 55-Jährige im Vorstieg befand, dürfte er vor dem Erreichen der ersten Zwischensicherung ausgerutscht und etwa fünf Meter tief gestürzt sein. Dabei dürfte er sich Verletzungen unbestimmten Grades am Bein zugezogen haben.

Ein weiterer Alpinist wurde Zeuge des Unfalls und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur gebracht. Zwei Beamte der Alpinpolizei Hochsteiermark standen im Einsatz.

Verkehrsunfall

Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung. – Samstagnachmittag, 19. September 2020, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Fahrrad. Drei Personen wurden verletzt.

Gegen 16:55 Uhr fuhr ein 55-jähriger Motorradlenker mit einer 54-Jährigen, beide aus dem Bezirk Leoben, auf der L121 in Richtung Bruck. Auf Höhe des Straßenkilometers 17,65 fuhr eine Gruppe von Radfahrern in die selbe Richtung.

Der 54-Jährige beabsichtigte die Gruppe zu überholen. Aus bislang unbekannter Ursache dürfte es zu einer Kollision des Motorradfahrers und einer 49-jährigen Radfahrerin der Gruppe aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag gekommen sein. In weiterer Folge stürzten die beteiligten Personen.

Die 54-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins LKH Bruck gebracht. Der 54-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz ebenfalls ins LKH Bruck gebracht. Die 49-Jährige wurde leicht verletzt.

Bikerin verletzt

Spittal am Semmering, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Samstagmittag, 19. September 2020, verletzte sich eine 27-Jährige bei einem Sturz mit ihrem Bike unbestimmten Grades.

Gegen 12:15 Uhr befuhr die 27-jährige Tschechin mit ihrem Bike eine Downhillstrecke. Laut eigenen Angaben touchierte die 27-Jährige einen Baum am Streckenrand und kam daraufhin zu Sturz. Dabei dürfte sie sich unbestimmten Grades verletzt haben. Nachkommende Biker leisteten Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte.

Die Verletzte wurde vom Notarzthubschrauber Martin 5 ins KH Wiener Neustadt gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at