Brand eines Einfamilienhauses. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Weiz. – In der Nacht auf Freitag, 18. September 2020, brach im Einfamilienhaus einer 74-Jährigen ein Brand aus. Menschen und Tiere kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden.

Gegen 03:00 Uhr dürfte die 74-Jährige den Brand im Obergeschoss ihres Wohnhauses bemerkt haben. Die Frau versuchte vorerst den Brand selbst zu löschen. Da ihr dies nicht gelang, kontaktierte sie eine Arbeitskollegin, die in weiterer Folge die Einsatzkräfte verständigte.

Die Freiwillige Feuerwehr Weiz stand mit fünf Fahrzeugen und 19 Kräften im Einsatz. Brandursache dürfte eine brennen gelassene Kerze gewesen sein, die auf einem im Obergeschoss befindlichen Tisch stand.  Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.

Fahrradfahrer schwer verletzt

Seiersberg, Bezirk Graz-Umgebung. – Donnerstagmittag, 17. September 2020, wurde ein 77-jähriger Fahrradfahrer bei einer Kollision mit einem LKW schwer verletzt.

Gegen 11:25 Uhr hielt ein 41-jähriger Niederösterreicher aus dem Bezirk Amstetten seinen Lkw im Kreuzungsbereich Maria-Pfeiffer-Straße und Feldkirchner Straße an, da eine dortige Verkehrsampel Rotlicht zeigte. Laut den Angaben eines 33-jährigen Zeugen aus dem Bezirk Graz-Umgebung, welcher mit seinem Pkw unmittelbar nach dem Lkw anhielt, fuhr der 77-Jährige mit seinem Fahrrad rechts neben dem Lkw vorbei.

Als die Verkehrsampel auf Grünlicht umschaltete, fuhr der 41-Jährige mit seinem Lkw an, um in weiterer Folge links in die Feldkirchner Straße einzubiegen. Dabei kam es laut Angaben des 33-Jährigen zu einer Kollision der beiden Verkehrsteilnehmenden. Der 77-Jährige dürfte sich während des Vorfalls im sogenannten „Toten Winkel“ des Lkw-Fahrers befunden haben.

Der 77-Jährige aus Graz wurde bei dem Vorfall schwer verletzt. Eine im Nahbereich befindliche Polizeistreife leistete Erste Hilfe. Der Verletzte wurde vom Roten Kreuz ins UKH Graz gebracht.

Frontalzusammenstoß

Bad Gleichenberg, Bezirk Südoststeiermark. – In den frühen Morgenstunden des 18. September 2020 kam es auf der L66 bei einem Überholmanöver zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw. 

Die beiden Fahrzeuglenkerinnen erlitten leichte Verletzungen.

Eine 25-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark lenkte ihren Pkw gegen 6.00 Uhr auf der L66 von Bad Gleichenberg kommend in Richtung Feldbach. Während eines Überholmanövers stieß sie dabei frontal gegen eine 22-jährige entgegenkommende Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Deutschlandsberg.

Beide Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen und wurden vom Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus Feldbach eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Landesstraße 66 war für zirka eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Bad Gleichenberg und Bairisch Kölldorf mit insgesamt 17 Mann.

Brand in einem Altstoffsammelzentrum

Kindberg/Wieden, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Derzeit stehen rund 90 Kräfte der Feuerwehr im Löscheinsatz. Ein Altstoffsammelzentrum steht in Brand.

Gegen 11.15 Uhr des 18. September 2020 kam es in einem Altstoffsammelzentrum in Kindberg/Wieden, vermutlich aufgrund weggeworfener Akkus bzw. Batterien zu einer Selbstentzündung des Sperrmülls. Die Freiwilligen Feuerwehren Jasnitz, Hadersdorf, Edelsdorf, Kindberg-Dörfl, Mürzhofen und die Betriebsfeuerwehr der Voest-Alpine Kindberg führen derzeit mit rund 90 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen die Löscharbeiten durch.

Es entstand ein Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Vor Ort führen Brandermittler der Polizei die Erhebungen durch. Bisher kamen keine Personen zu Schaden. Eine durchgeführte Luftgütemessung ergab, dass aktuell keine Gefährdung der Bevölkerung besteht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at