Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

St. Kathrein am Hauenstein, Bezirk Weiz. – Samstagnachmittag, 12. September 2020, ereignete sich auf der LB 72 ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und dem Lenker eines E-Bikes. Der 61-jährige E-Bike-Fahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen. 

Gegen 15:00 Uhr befuhr ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems (OÖ) mit seinem Motorrad die LB 72 aus Birkfeld kommend in Fahrtrichtung Krieglach. Auf Höhe des Straßenkilometers 74,5 überholte er einen vor ihm fahrenden Motorradfahrer. Zur selben Zeit wollte ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Weiz die LB 72 mit seinem E-Bike überqueren. Der 47-jährige Motorradlenker dürfte den 61-Jährigen aufgrund des Überholvorganges übersehen haben und erfasste diesen. Durch die Kollision wurde der Lenker des E-Bikes in einen neben der Straße befindlichen Graben geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Der 47-jährige Motorradlenker zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu und musste von der Besatzung des Rettungshubschraubers „Christophorus 12“ ins LKH Graz geflogen werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Neben der Polizei und dem Österreichischen Roten Kreuz waren auch 17 Personen der Freiwilligen Feuerwehr St. Kathrein am Hauenstein am Einsatz beteiligt. Die LB 72 war für die Dauer der Bergung und Sachverhaltsaufnahme zur Gänze gesperrt.

Brand eines Wirtschaftsgebäudes

Gratwein-Straßengel, Bezirk Graz-Umgebung. – Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Sonntagfrüh, 13. September 2020, ein Wirtschaftsgebäude in Brand und wurde dabei vollkommen eingeäschert. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden, die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Gegen 01:35 Uhr bemerkte die 50-jährige Hausbesitzerin im Ortsteil Holzberg, dass ein Wirtschaftsnebengebäude des ehemaligen Bauernhofes in Vollbrand stand und alarmierte die Einsatzkräfte. Beim Löscheinsatz standen die Feuerwehren Hitzendorf, Steinberg und Bärnbach mit insgesamt 68 Kräften im Einsatz. Das Feuer konnte kurz vor 03:00 Uhr gelöscht werden. Das Landeskriminalamt hat die Erhebungen übernommen, die Brandursachenermittlung erfolgt in den nächsten Tagen.

Fahrradfahrer nach Sturz schwer verletzt

St. Peter am Ottersbach, Bezirk Südoststeiermark. – Samstagabend, 12. September 2020, stürzte ein 53-Jähriger mit seinem E-Bike und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Der 53-jährige Südoststeirer war gegen 23:00 Uhr mit seinem E-Bike auf dem Nachhauseweg von einer Sportveranstaltung. Dabei dürfte er auf der Landesstraße von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gestürzt sein. Ein zufällig vorbeikommender Passant entdeckte den Verletzten und verständigte die Einsatzkräfte. Der 53-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins LKH Wagna einliefert und dort stationär aufgenommen. Der Mann dürfte keinen Helm getragen haben, ein an der Unfallstelle durchgeführter Alkotest verlief positiv.

Motorradlenker beim Überholmanöver verletzt

Aflenz, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Samstagabend, 12. September 2020, kollidierte ein Motorradlenker bei einem Überholvorgang mit einem entgegenkommenden Pkw. Der Motorradlenker wurde unbestimmten Grades verletzt. 

Gegen 18:00 war ein 42-jähriger Motorradlenker aus Wels auf der B 20 von Graßnitz kommend in Fahrtrichtung Mariazell unterwegs. Auf Höhe des Straßenkilometers 111,4 überholte der 42-Jährige einen vor ihm fahrenden Pkw samt Anhänger. Dabei dürfte er den entgegenkommenden Pkw eines 51-jährigen Grazers übersehen haben und kollidierte mit diesem. Der Motorradlenker erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und musste vom Roten Kreuz ins LKH Bruck an der Mur eingeliefert werden. Der 51-jährige Lenker des entgegenkommenden Pkws blieb unverletzt, seine Beifahrerin wurde leicht verletzt. Sowohl am Motorrad als auch am Pkw entstand Totalschaden. Ein mit beiden Lenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ. 

Radfahrer schwer verletzt

Bad Radkersburg, Bezirk Südoststeiermark. – Samstagnachmittag, 12. September 2020, touchierte der Lenker eines LKWs samt Wohnanhänger einen 50-jährigen Radfahrer. Der Radfahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Gegen 14:30 Uhr fuhr ein 50-jähriger slowenischer Staatsbürger mit seinem Trekkingbike von der LB 69 kommend auf der Gemeindestraße in Richtung Liebmannsee. Zur selben Zeit war ein 43-jähriger Niederösterreicher mit seinem LKW samt Wohnanhänger in dieselbe Richtung unterwegs. Nach einer Rechtskurve überholte der 43-Jährige den Radfahrer, wobei er diesen dabei mit der rechten hinteren Seite seines Wohnanhängers touchiert haben dürfte. Der 50-jährige Radfahrer kam dadurch zu Sturz und blieb verletzt in einer Wiese neben der Fahrbahn liegen. Er wurde in weiterer Folge mit schweren Verletzungen vom Roten Kreuz ins LKH Südsteiermark, Standort Bad Radkersburg gebracht. Der vorerst fahrerflüchtige 43-jährige Niederösterreicher konnte wenig später ausgeforscht werden. Ein mit ihm durchgeführter Alkotest verlief positiv.

Festnahme nach Diebstahl

Graz, Bezirk Gries. – Samstagmittag, 12. September 2020, beobachtete ein Ladendieb in einem Grazer Einkaufszentrum einen 37-Jährigen beim Versuch, ein Elektrogerät zu stehlen. Polizisten nahmen den Mann fest, weiteres Diebsgut konnte bei ihm aufgefunden werden.

Gegen 11:00 beobachtete ein Ladendetektiv in einem Elektrofachmarkt einen 37-jährigen Mann, welcher versuchte, ein elektronisches Unterhaltungsgerät zu stehlen. Der Mann wurde in weiterer Folge nach dem Kassenbereich vom Ladendetektiv bis zum Eintreffen der Polizei angehalten. Der 37-jährige Österreicher zeigte sich im Verlauf der Vernehmung geständig und gab an, den Diebstahl begangen zu haben, um das Diebsgut weiterverkaufen zu können. Bei einer Personsdurchsuchung konnten bei dem Tatverdächtigen zudem weitere elektronische Gegenstände vorgefunden werden, die dieser ebenfalls im Elektrofachmarkt gestohlen haben dürfte. Der Gesamtwert der gestohlenen Waren beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 37-jährige Tatverdächtige in die Justizanstalt überstellt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Mürzzuschlag, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Samstagnachmittag, 12. September 2020, ereignete sich im Ortsgebiet von Mürzzuschlag ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. 

Gegen 13:30 Uhr bog eine 74-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit ihrem Pkw von einem Tankstellenareal kommend auf die B 23 ein und beabsichtigte, ihre Fahrt in Richtung Stadtzentrum Mürzzuschlag fortzusetzen. Beim Einbiegevorgang dürfte die Frau aber einen 34-jährigen Motorradlenker übersehen haben, welcher stadtauswärts fuhr. Aufgrund der daraufhin eingeleiteten Notbremsung stürzte der 34-Jährige und prallte gegen das linke hintere Rad des Pkws. Der Motorradlenker erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und musste in weiterer Folge im LKH Bruck an der Mur stationär aufgenommen werden. Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ. Die Pkw-Lenkerin blieb bei dem Unfall unverletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Hängegleiterunfall

Sankt Radegund, Bezirk Graz-Umgebung. – Nach einem missglückten Start stürzte eine 37-jährige deutsche Staatsbürgerin Sonntagmittag, 13. September 2020, ab und zog sich dabei leichte Knieverletzungen zu. 

Die erfahrene Pilotin aus Graz startete kurz vor 14:00 Uhr mit ihrem Hängegleiter im Bereich des Schöckl Ostgipfels und bekam durch einen Bedienungsfehler und zu wenig Aufwind nicht die notwendige Beschleunigung für den Startvorgang. Sie stürzte daraufhin in die darunter befindlichen Baumkronen ab. Die Frau wurde aus dem unwegsamen Gelände mittels Seilbergung vom Rettungshelikopter Christophorus 12 sowie von Einsatzkräften der Bergrettung Graz gerettet und mit leichten Verletzungen ins LKH Graz gebracht. Nach der ambulanten Behandlung wurde sie entlassen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at