Positiver Corona-Fall bei den Roten Bullen

COVID-19-Präventionskonzept der Bundesliga im Einsatz 
Ein Spieler des FC Red Bull Salzburg wurde heute positiv auf Corona getestet. Der nach dessen Rückkehr von einer Auslandsreise bei den Roten Bullen obligate Check, der zudem auch für das anstehende Spiel der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup bei Schwarz-Weiß Bregenz erforderlich ist, ergab einen leicht positiven Wert.Der Spieler hatte nach seiner Rückkehr keinen Kontakt mit Teamkollegen und weist aktuell keine Symptome auf. Er hat sich sofort in Quarantäne begeben, weitere Testungen folgen in den nächsten Tagen.Gemäß dem COVID-19-Präventionskonzept der Bundesliga wurden diese bzw. der Österreichische Fußball-Bund sowie die zuständige Gesundheitsbehörde informiert. Die Testung aller anderen Teammitglieder verlief negativ, die Vorbereitung auf das Cup-Match am Mittwoch erfolgt ohne weitere Einschränkungen.
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at