Interwetten wird neuer Partner der 2. Liga

Seit Sommer 2018 wird die zweithöchste Spielklasse Österreichs mit 16 Klubs ausgetragen und ist in den vergangenen zwei Saisonen zu einer Drehscheibe zwischen dem Amateur- und Profifußball geworden.Zum Start der neuen Saison 2020/21 wird Interwetten neuer Bewerbssponsor, Premium Partner und offizieller Sportwettenanbieter der 2. Liga. Der Online-Sportwetten-Pionier hat jedoch ganz besondere und gesellschaftsrelevante Pläne im Zuge der Partnerschaft. COVID-19 ist die wohl größte Herausforderung für die ganze Welt im Jahr 2020. Die strengen Ausgangsbeschränkungen haben das soziale Leben und auch das Bewegungsverhalten der Menschen maßgeblich beeinträchtigt.Anstelle eines klassischen Namenssponsorings setzt Interwetten daher auf zusätzliche Werbeleistungen, die das Unternehmen nützen will, um unter dem Motto #comebackstronger Aufmerksamkeit auf die enorme Wichtigkeit von Sport und körperlicher Bewegung für die Gesellschaft aufmerksam zu machen. Die zweithöchste Spielklasse geht unter dem Namen „2. Liga“ ohne Sponsorenzusatz in die neue Saison. Interwetten wird im Umfeld und über die Kanäle der 2. Liga unterschiedliche Aktionen in Herbst und Frühling durchführen, welche im Oktober bekanntgegeben werden.Das Sponsoring umfasst für Interwetten des Weiteren umfangreiche Werbepräsenz unter anderem bei den Klubs, im 2. Liga-Journal sowie auf den digitalen Plattformen der 2. Liga.Interwetten wurde 1990 als Sportwettenanbieter gegründet und ist seit über 20 Jahren mit der Website www.interwetten.com online. Das Unternehmen engagiert sich zudem stark im Bereich Responsibility, ist Gründungsmitglied der European Sports Security Association sowie Mitglied beim Play Fair Code.Bundesliga-Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: „Wir freuen uns, dass wir Interwetten als neuen starken Partner der 2. Liga präsentieren können. Die zweithöchste Spielklasse ist in ihrer neuen Zusammensetzung seit der Ligareform in den vergangenen zwei Jahren nicht nur ihrer Ausbildungsfunktion als Drehscheibe nachgekommen, sondern hat insbesondere für viele spannende und unterhaltsame Geschichten gesorgt. Wir sind stolz darauf, dass die Liga auch in Corona-Zeiten sportlich fertig gespielt werden konnte und freuen uns, wenn der Ball ab dieser Woche wieder rollt.Speaker of the board Interwetten Stefan Sulzbacher: „Dass die Partnerschaft ausgerechnet im Jahr des 30-jährigen Bestehens von Interwetten gelingt, macht sie noch spezieller für uns. Die 2. Liga ist ein Produkt mit starker regionaler Verankerung und gleichzeitig nationaler Bekanntheit. Wir wollen die Kooperation aber nicht nur nutzen, um auf unsere Produkte aufmerksam zu machen, sondern auch um gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und die Bedeutung von Bewegung und Sport für unsere Gesellschaft zu thematisieren. Speziell in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Social Distancing, bekommt dieser eine besondere Bedeutung für die Psyche und den Alltag der Menschen. Wir wollen unseren Beitrag leisten, dass die Gesellschaft, die Sportvereine und deren Sportler nach der Zeit der Schockstarre wieder durchstarten und ein positives Lebensgefühl entwickeln können.“Tom Berger, Head of LAOLA1: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung der 2. Liga überaus zufrieden. Unser Übertragungskonzept hat sich auch in der Corona-Krise bestens bewährt. Gerade angesichts der schwierigen Gesamtsituation freut es uns umso mehr, dass wir ein namhaftes Unternehmen wie Interwetten als neuen Partner akquirieren konnten. Wir freuen uns über diesen wichtigen Schritt und wollen damit einen weiteren Beitrag dazu leisten, die Professionalität und Strahlkraft der Liga weiter vorantreiben.“
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at