Aktuelle steirische Polizeimeldungen: Küchenbrand

Graz, Bezirk Straßgang. – Heißes Speiseöl dürfte Montagmittag, 7. September 2020, einen Brand in einer Küche ausgelöst haben. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Gegen 12:20 Uhr stellte ein 55-Jähriger eine Bratpfanne mit Speiseöl auf den Herd und schaltete diesen ein. Der 55-Jährige verließ dann die Küche, um ein Fahrrad am Balkon zu reparieren. In der Zwischenzeit brach in der Küche ein Brand aus. Als er den Brand bemerkte, stellte er die brennende Pfanne in das Spülbecken und löschte den Brand mit einem Feuerlöscher.

Der 55-Jährige wurde vorsorglich mit dem Österreichischen Roten Kreuz ins UKH Graz eingeliefert. Die in der Wohnung befindlichen Kinder, neun und zehn Jahre alt, blieben unverletzt.

Arbeitsunfall

Fürstenfeld, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Montagvormittag, 7. September 2020 erlitt ein Mechaniker bei der Instandsetzung einer Maschine schwere Verletzungen.

Gegen 11:00 Uhr waren ein 56-jähriger Mechaniker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld und sein 56-jähriger Arbeitskollege mit der Behebung einer Störung an einer Maschine beschäftigt.

Im Verlauf der Reparaturarbeiten dürfte der 56-jährige Mechaniker aus noch ungeklärter Ursache mit den Fingern seiner linken Hand im Inneren der Maschinenanlage zwischen eine Antriebskette und ein Antriebsrad gekommen sein. Der Mann erlitt dadurch schwere Verletzungen und musste nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz Fürstenfeld von der Besatzung des Rettungshubschraubers in das LKH Graz überstellt werden.

Sachbeschädigung

Graz, Bezirk Geidorf. – Montagnachmittag, 7. September 2020, setzte ein bislang unbekannter Täter einen Baum in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16:45 Uhr dürfte der bislang unbekannte Täter auf einem verlassenen Grundstück einen morschen Baum in Brand gesetzt haben. Dazu dürfte der Täter Papier in einem Hohlraum des Baumes angezündet haben. Ein neben dem Baum befindlicher Steinverschlag wurde ebenfalls angezündet, blieb jedoch unbeschädigt.

Der Brand wurde in weiterer Folge von der Grazer Feuerwehr gelöscht, verletzt wurde niemand. Die Erhebungen zum unbekannten Täter sind im Gange, die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Diebstahl von KFZ-Bestandteilen

Leoben. – Nach mehreren Diebstählen von KFZ-Bestandteilen forschten Polizeibeamte Montagvormittag, 7. September 2020, einen Tatverdächtigen aus.

Bereits seit dem Sommer 2020 langten in einer Leobner Polizeiinspektion immer wieder Anzeigen bezüglich Diebstählen von KFZ-Bestandteilen ein.  Der bislang unbekannte Täter stahl dabei vorranging Scheibenwischerblätter und Dachantennen von abgestellten bzw. geparkten Fahrzeugen. Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen und Überwachung der Tatorte konnten Polizeibeamte schließlich am 7. September 2020 gegen 09:00 Uhr den 72-jährigen Tatverdächtigen wahrnehmen, welcher wieder im Begriff war, das Glas aus einem Seitenspiegel zu stehlen. Der Mann wurde in weiterer Folge festgenommen, in seiner Wohnung konnte weiteres Diebsgut vorgefunden und sichergestellt werden.

Bei der Beschuldigtenvernehmung zeigte sich der 72-jährige Mann aus Leoben zu insgesamt neun Diebstählen geständig. Weitere Ermittlungen, insbesondere zur Schadenshöhe sind noch im Gange, der Tatverdächtige wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

Verkehrsunfall mit Fahrrad

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Montagfrüh, 7. September 2020, kollidierte eine 44-jährige Fahrradfahrerin mit einem unbekannten Fahrradfahrer. Sie verletzte sich dabei leicht, der Unbekannte setzte seine Fahrt fort. 

Gegen 07:50 Uhr fuhr die 44-jährige Grazerin mit ihrem Fahrrad auf der Murgasse in westliche Richtung. Sie beabsichtigte ihre Fahrt auf dem westlich der Murgasse beginnenden Radfahrstreifen über die Erzherzog-Johann-Brücke fortzusetzen. Als sie auf den Radfahrstreifen einfuhr, fuhr laut eigenen Angaben etwa drei bis vier Meter vor der Erzherzog-Johann-Brücke, vermutlich aus der Neutorgasse, ein unbekannter Fahrradfahrer.

Um eine Kollision zu vermeiden, dürfte die 44-Jährige laut eigenen Angaben gebremst, jedoch in weiterer Folge mit dem Vorderrad ihres Fahrrades gegen die Längsseite des Fahrrades des Unbekannten gestoßen sein. Die 44-Jährige kam zu Sturz und verletzte sich dabei leicht. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort. Die 44-Jährige wurde vom Roten Kreuz ins UKH Graz gebracht.

Brand einer Gartenhütte

Rannersdorf am Saßbach, Bezirk Südoststeiermark. – Ein 26-Jähriger kochte am Montagnachmittag des 7. Septembers in einer Gartenhütte einen Kaffee. Es kam zur Brandentwicklung.

Ein 26-jähriger Mann aus Passau kochte gegen 17.00 Uhr in einer Gartenhütte einen Kaffee. Nach Konsumation des Getränkes verließ er die Hütte.

Aus unbekannten Gründen geriet die Gartenhütte in Brand. Die Feuerwehren Rannersdorf, Mettersdorf und Zehensdorf waren im Einsatz. Die Hütte wurde schwer beschädigt.

Brandursachenermittlung

Pertlstein, Bezirk Südoststeiermark. – Wie bereits berichtet, brach Donnerstagmittag, 3. September 2020, in einer Tischlerei ein Brand aus.

Kriminalisten des Landeskriminalamtes Steiermark konnten nun gemeinsam mit einem Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung die Brandursache ermitteln. Die Brandausbruchsstelle lag vor dem Eingangsbereich der Tischlereiwerkstätte, wo diverser Unrat, wie ölgetränkte Putzlappen, Stahlwolle, Flaschen, alte Batterien und Gebinde von Reinigungsmittel, abgelagert war. Der Brand dürfte durch Selbstentzündung oder auf Grund von Sonnenstrahlung (Brennglaseffekt) im Bereich der Müllablagerungen ausgelöst worden sein.

Arbeitsunfall

Ratten, Bezirk Weiz. – Bei Holzarbeiten Dienstagmittag, 8. September 2020, wurde ein 60-Jähriger schwer verletzt.

Gegen 12:10 Uhr arbeitete der 60-jährige Pole auf einem Grundstück mit einem Winkelschleifer samt speziellem Holzschneideblatt. Aus Unachtsamkeit rutschte er ab und zog sich dabei eine tiefe Schnittwunde am linken Oberschenkel zu. Nach der Erstversorgung wurde er vom Rettungshubschrauber C 16 ins UKH Graz geflogen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at