Versuchter schwerer Raub. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz. – Ein unbekannter Täter versuchte Donnerstagabend, 3. September 2020, einen 23-jährigen Mann im Stadtpark zu berauben. Verletzt wurde niemand.

Gegen 21:45 Uhr näherte sich eine unbekannte Person dem auf einer Parkbank sitzenden 23-Jährigen. Der unbekannte Täter forderte unter Vorhalten einer Pistole das Handy des Mannes. Dieser verweigerte die Herausgabe, entfernte sich von der Parkbank und erstattete umgehend Anzeige. Eine eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Beharrliche Verfolgung

St.Georgen ob Judenburg, Bezirk Murtal. – Ein 79-Jähriger steht im Verdacht, zwischen Mai 2017 bis August 2020, einen 67-Jährigen, beide aus dem Bezirk Murtal, beharrlich verfolgt zu haben. Der Beschuldigte wurde von Kriminalisten ausgeforscht.

Ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Murtal versendete postalisch seit Mai 2017 an die 60 Briefe mit unwahren, verächtlichen und beleidigenden Inhalten an einen 67-jährigen Kommunalpolitiker aus dem Bezirk Murtal. Der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Judenburg gelang es nun, den Verdächtigen auszuforschen. Der Verdächtige ist geständig und gab als Motiv „Eifersucht“ wegen einer vermuteten Beziehung, welche sich als haltlos herausstellte, an.

Zwei Verletzte bei Kollision

Bad Schwanberg, Bezirk Deutschlandsberg. – Donnerstagabend, 3. September 2020, kam es zu einer Kollision zweier Pkw. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker leicht verletzt.

Gegen 19:40 Uhr war ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz mit seinem Pkw auf der B 76 aus Bad Schwanberg kommend in Fahrtrichtung Deutschlandsberg unterwegs. Aus unbekannter Ursache dürfte er in einer Kurve, auf Höhe Straßenkilometer 28,5, auf die Gegenfahrbahn geraten sein. In der Folge kam es zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 28-Jährigen aus dem Bezirk Deutschlandsberg. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker leicht verletzt.

Nach der Erstversorgung wurden die Verletzten ins LKH Weststeiermark, Standort Deutschlandsberg, eingeliefert. Ein mit dem 54-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab eine schwere Alkoholisierung. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die B 76 war für die Dauer der Unfallerhebungen bis 21:30 Uhr gesperrt. Die Feuerwehren Hohlbach und Rettenbach waren im Einsatz.

Unfallstelle verlassen

Weißenbach bei Haus, Bezirk Liezen. – Eine 22-jährige Pkw-Lenkerin kam in den frühen Morgenstunden des 4. September 2020 mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und wurde unbestimmten Grades verletzt. Nach dem Unfall verließ sie zu Fuß die Unfallstelle und konnte erst am Nachmittag ausgeforscht werden.

Gegen 04:30 Uhr fuhr die 22-Jährige aus dem Bezirk Liezen mit ihrem Pkw auf der Rössinger Landesstraße L725 aus Richtung Ramsau kommend in Richtung Weißenbach. Laut ihren Angaben querte plötzlich ein Rehwild die Fahrbahn und die Frau verriss ihren Pkw. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab und stürzte in den Rössingbach. Sie konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und ging zu Fuß weiter in Richtung Weißenbach. Die Rettung oder die Polizei verständigte sie nicht.

Erst gegen 13:00 Uhr suchte sie aufgrund von Schmerzen das DKH Schladming auf, wo Verletzungen unbestimmten Grades festgestellt wurden. Die Polizei wurde erst von der Feuerwehr anlässlich der Fahrzeugbergung verständigt. Die 22-Jährige wird angezeigt.

Rückfragehinweis: Büro Öffentlichkeitsarbeit, 059133/60 1133

Mit freundlichen Grüßen

Alpinunfall

Liesing, Bezirk Leoben. – Eine 58-jährige Wanderin kam Freitagmittag, 4. September 2020, zu Sturz und verletzte sich schwer.

Die 58-Jährige aus dem Bezirk Leoben unternahm gemeinsam mit ihrem Ehemann eine Wanderung vom Schrimpfkogel in Richtung Kerschkern. Im Bereich des Krügltörl verlor sie gegen 12:20 Uhr aus unbekannter Ursache das Gleichgewicht, stürzte und rutschte den Abhang etwas talwärts. Durch den Sturz verletzte sie sich schwer am rechten Bein und konnte nicht mehr selbständig absteigen. Nach Verständigung der Einsatzkräfte wurde die Verletzte vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins UKH Kalwang eingeliefert.

Motorrad prallte gegen Pkw

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Bei einem Zusammenstoß eines Motorrades mit einem Pkw wurde Freitagnachmittag, 4. September 2020, der 32-jährige Motorradlenker verletzt.

Gegen 16:00 Uhr fuhr ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem Pkw vom Parkplatz eines Supermarktes auf die Albersdorferstraße. Dabei dürfte er ein auf dieser Straße fahrendes Motorrad übersehen haben. Es kam zu einer Kollision, bei der der 32-jährige Motorradfahrer aus dem Bezirk Weiz zu Sturz kam und schwer verletzt wurde. Er wurde vom Rettungsdienst ins LKH Graz eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Chemieunfall

Frauental, Bezirk Deutschlandsberg. – Ein Kunststoffcontainer wurde Freitagmittag, 4. September 2020, beschädigt, wobei rund 500 Liter einer gefährlichen Chemikalie austraten. Drei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt.

Gegen 12:30 Uhr transportierte ein Arbeiter eines Industriebetriebes einen 1000-Liter-Container mittels Gabelstapler auf dem Betriebsgelände. In einer Kurve rutschte der Container von der Gabel und wurde beim Aufprall am Boden im oberen Bereich beschädigt. Dabei flossen rund 500 Liter Monoethanolamin aus. Etwa 400 Liter des Gefahrenstoffs flossen über einen Kanal in den Gamsbach. Die sofort verständigten Feuerwehren errichteten mehrere Sperren, um die Verbreitung der Flüssigkeit einzudämmen. Dabei wurden drei Feuerwehrmänner leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das LKH Graz – Augenklinik eingeliefert. Vertreter der Bezirkshauptmannschaft, der Landesregierung sowie der Gewässeraufsicht besichtigten die Unfallstelle. Eine fachgerechte Entsorgung des Gefahrenstoffs wurde angeordnet. Inwieweit der Gamsbach in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Tödlicher Motorradunfall

Steinhaus am Semmering, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Ein 60-jähriger Motorradfahrer kam Freitagnachmittag, 4. September 2020, nach einem Überholvorgang zu Sturz und erlitt tödliche Verletzungen.

Gegen 15:00 Uhr fuhr der 60-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag auf der Pfaffensattelstraße L117 in Richtung Spital am Semmering. Bei Straßenkilometer 5,3 überholte er zwei vor ihm fahrende Pkw. Unmittelbar nach dem Überholvorgang, als er sich wieder auf die rechte Fahrspur einordnen wollte, rutschte der 60-Jährige aus unbekannter Ursache seitlich weg, kam zu Sturz und prallte gegen die dortige Leitschiene. Der Mann rutschte über eine Böschung und blieb regungslos liegen. Unfallzeugen leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Ein Notarzt stellte den Tod des 60-Jährigen fest.

Mofa prallte gegen Pkw

St. Peter im Sulmtal, Bezirk Deutschlandsberg. – Ein 17-jähriger Mopedfahrer prallte Freitagnachmittag, 4. September 2020, gegen eine einbiegende Pkw-Lenkerin. Er wurde schwer verletzt.

Eine 20-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg lenkte gegen 16:20 Uhr ihren Pkw auf der L648 aus Richtung Bad Schwanberg kommend in Richtung St. Martin im Sulmtal. Bei Straßenkilometer 0,3 beabsichtigte sie nach links in den Kolleritschweg einzubiegen. Zur selben Zeit fuhr ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Deutschlandsberg mit seinem Moped auf der L648 aus Richtung St. Martin im Sulmtal in Richtung Schwanberg. Im besagten Kreuzungsbereich kam es zur Kollision zwischen dem Moped und dem Pkw, wobei das Moped gegen den rechten vorderen Kotflügel des Pkw prallte und der 17-Jährige in weiterer Folge über die Motorhaube des Fahrzeuges geschleudert wurde. Der 17-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in das LKH Weststeiermark eingeliefert. Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt.

Kollision zwischen Motorrad und Pkw

Pyhrn, Bezirk Liezen. – Bei einem Abbiegevorgang einer 32-jährigen Pkw-Lenkerin kam es Freitagnachmittag, 4. September 2020, zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden 37-jährigen Motorradfahrer. Dieser wurde schwer verletzt.

Die 32-Jährige fuhr mit ihrem Pkw auf der B138 (Pyhrnstraße) aus Richtung Liezen kommend in Richtung Oberösterreich. Bei Straßenkilometer 81,6 wollte sie nach links in einen Parkplatz abbiegen. Dabei dürfte sie den entgegenkommenden 37-jährigen Motorradfahrer aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems übersehen haben. Es kam zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer vom Fahrzeug geschleudert wurde. Der 37-Jährige wurde vom sofort verständigten Notarzt erstversorgt und in der Folge mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber Christophorus 99 in das Krankenhaus Schladming eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at