Schwere Sachbeschädigung durch Graffiti. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Andritz. – Unbekannte Täter besprühten zu einem derzeit unbekannten Zeitpunkt das gesamte Geländer der Weinzödlbrücke sowie drei Elektro-Verteilerkästen mit Lackfarbe.

Die Tatzeit kann nach derzeitigem Ermittlungsstand auf 28. August 2020 bis 31. August 2020 eingeschränkt werden. Die unbekannten Täter besprühten das Geländer der Weinzödlbrücke auf beiden Fahrbahnseiten flächendeckend mit roter, weißer und blauer Lackfarbe. Weiters wurden drei Elektro-Verteilerkästen in diesem Bereich mit den genannten Farben besprüht. Mehrere leere Lackdosen wurden im Tatortbereich sichergestellt.

Aufgrund der Farbgebung und der Nähe zu einem Fußball-Trainingsplatz liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei den Tätern um Anhänger eines Grazer Fußballvereines handelt. Die Ermittlungen laufen. 

Durch die Tat dürfte ein Sachschaden in der Höhe von mehreren Zehntausend Euro entstanden sein.

Zeugen der Tat bzw. Personen, die Hinweise zur Täterschaft machen können, werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Graz-Andritz, 059133/6581, in Verbindung zu setzen.

Pkw-Brand

Knittelfeld, Bezirk Murtal. – Dienstagfrüh, 1. September 2020, geriet der abgestellte Pkw eines 48-Jährigen in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 02:00 Uhr bemerkte ein Nachbar den Brand und verständigte die Feuerwehr. Die Feuerwehr Knittelfeld, im Einsatz mit 15 Kräften und zwei Fahrzeugen, löschte den Brand. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Laut ersten Ermittlungen dürften unbekannte Täter den Pkw in Brand gesetzt haben.

Unfall auf der A9 in Fahrtrichtung Linz

Mautern, Bezirk Leoben. – Am Nachmittag des 31.August 2020 kam es auf der Autobahn A9 in Fahrtrichtung Linz zu einem Auffahrunfall eines Sattelkraftfahrzeuges auf einen am Pannenstreifen abgestellten Personenkraftwagen.

Gegen 15.45 Uhr touchierte der Lenker eines slowenischen Sattelkraftfahrzeuges einen am Pannenstreifen abgestellten Personenkraftwagen. In weiterer Folge kam das Sattelkraftfahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte in die Böschung. Beide Unfallbeteiligten wurden bei dem Auffahrunfall leicht verletzt in das Unfallkrankenhaus Kalwang eingeliefert. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr pumpten 800 Liter Diesel aus dem verunfallten Sattelkraftfahrzeug ab und führten die Fahrzeugbergung durch. Aufgrund dessen kam es zwischen 21.00 Uhr bis 00.15 Uhr zu einer Totalsperre der Autobahn A9 in Fahrtrichtung Linz.

Am Einsatz beteiligt waren die Feuerwehr mit neun Einsatzfahrzeugen und 49 Einsatzkräften, das Österreichische Rote Kreuz, örtliche Abschleppdienste und die ASFINAG. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief bei beiden Unfallbeteiligten negativ.

Raub angezeigt: Vier Unbekannte Täter

Graz, Bezirk Jakomini. – Ein 27-Jähriger erstattete die Anzeige, dass er in der Nacht zum 31.August 2020 in der Innenstadt von Graz von derzeit unbekannten Täter beraubt und leicht verletzt worden sei.

Der 27-jährige Grazer erstattete in der Polizeiinspektion Jakomini die Anzeige, dass er gegen 02.00 Uhr von derzeit unbekannten Tätern überfallen und beraubt worden sei. Die Täter, vermutlich ausländischer Herkunft, erbeuteten dabei laut Angaben des Opfers dessen Geldbörse samt Inhalt (250.- Euro Bargeld, Bankomatkarte, Identitätsdokument, Sozialversicherungskarte, Meldenachweis). Das Opfer erlitt leichte Verletzungen an beiden Armen.  Die Ermittlungen werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz geführt.

Diebstahl geklärt

Sölk, Bezirk Liezen. – Ein 29-Jähriger steht im Verdacht, Freitagabend, 21. August 2020, Bargeld in der Höhe von mehreren Hundert Euro aus einem Wohnhaus gestohlen zu haben.

Samstagnachmittag, 29. August 2020, erstattete eine 29-Jährige bei der Polizeiinspektion Gröbming die Anzeige über einen Bargelddiebstahl aus der Küche ihres Wohnhauses.

Nach umfangreichen Ermittlungen forschten Polizisten der Polizeiinspektion Gröbming einen ebenfalls 29-Jährigen aus dem Bezirk Liezen als Tatverdächtigen aus.

Bei seiner Einvernahme war der Tatverdächtige geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das Diebesgut wurde fast zur Gänze sichergestellt und dem Opfer wieder ausgefolgt.

Einbruchsdiebstahl durch Unbekannte Täter

Untergroßau, Bezirk Weiz. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 1.September 2020 auf einem Firmengelände bzw. dort abgestellten Lastkraftwagen ein.

Zwischen 18.00 Uhr und 06.00 Uhr überstiegen die unbekannten Täter einen 180 cm hohen Zaun und gelangten in das Areal einer Firma. Bei insgesamt 33 dort abgestellten Lastkraftwagen wurden die Seitenscheiben eingeschlagen und digitale Tachographen gestohlen. 

Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausenden Euro.

Anzeigen gegen mutmaßlichen Versammlungsleiter

Graz, Bezirk Gries. – Über Social-Media-Plattformen kursieren seit heute, 1 September 2020, Angaben über mehrere Anzeigen gegen einen mutmaßlichen Versammlungsleiter in Graz.

Dazu wird seitens der Polizei klargestellt:

Am 22. August 2020 hat vor der Grazer Synagoge eine spontane Versammlung („Mahnwache“) mehrerer Personen stattgefunden. Diese Versammlung war bei der Behörde nicht angemeldet. Aufgrund dessen war die Polizei gesetzlich dazu verpflichtet, eine Anzeige zu erstatten. Andernfalls hätte gegen die Beamten der Vorwurf des Amtsmissbrauches erhoben werden können. Die Anzeige wird in weiterer Folge von der Verwaltungsbehörde geprüft. Aufgrund der Sensibilität kann nach einer derartigen Anzeige auch mit einer Abmahnung das Auslangen gefunden werden. Diesbezüglich bleibt aber die Entscheidung der zuständigen Verwaltungsbehörde abzuwarten.

Zu den Vorwürfen, dass die Anzeigeerstattung von einer Dienststelle erfolgt, wo gegen Beamt*innen bereits gerichtliche Verfahren wegen Wiederbetätigung geführt werden, muss wiederholt klargestellt werden, dass die betreffenden Beschuldigten nicht von dieser Dienststelle stammen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at