Bike-Ausflug mit Hans Knauß: Junge Ski-Talente „erfuhren“ die Planai mal ganz anders

Der WM- und Olympia-Medaillengewinner probierte mit den Mädchen und Burschen seines „Alpin Pro Teams“ die neuen Trails im Bikepark Schladming aus

(01.09.2020, Schladming) – Junge steirische Skitalente lernten kürzlich die Weltcupstrecke auf der Schladminger Planai von einer neuen Seite kennen: Ski-Legende Hans Knauß machte sich mit den Youngsters per Mountainbike auf den Weg, um die neuen Trails des Bikepark Schladming zu erkunden. Der mehrfache WM- und Olympia-Medaillengewinner widmet sich schon länger der Förderung junger Skirennläufer aus seiner steirischen Heimat Schladming-Dachstein. Dafür hat er vor zwei Jahren gemeinsam mit der Tourismusregion Schladming-Dachstein, dem Tourismusverband Schladming und der Schladminger 4-Berge Skischaukel (Hauser Kaibling, Planai, Hochwurzen, Reiteralm) das „Hans Knauß Alpin Pro Team“ gegründet.

Mit Hilfe dieser Projekt-Unterstützung sollen die Youngsters ihren aufwendigen Trainings- und Rennalltag leichter meistern können. Die jungen Sportler erhalten in erster Linie eine finanzielle Unterstützung, da Eltern in diesem Stadium zu einem Großteil selbst für alle Kosten aufkommen müssen, beispielsweise für Fahrten zu Trainings und Rennen, Hotelunterkünfte oder Equipment. Neben der finanziellen Unterstützung stehen auch gemeinsame sportliche und gesellige Zusammenkünfte am Programm.

„Gemeinsame Veranstaltungen motivieren den Nachwuchs“

So traf sich Knauß kürzlich auch mit dem jungen Team und den Sponsoren zum gemeinsamen Biken auf der Planai. Für die Ski-Talente ist es eine besondere Ehre, dass sie von ihrem Idol gefördert und unterstützt werden. Hans Knauß zeigt sich über die Entwicklung des Projekts sehr erfreut: „Es ist schön, gemeinsam mit den jungen Sportlern zu arbeiten und sie in ihrer Karriere unterstützen zu können. Neben den sportlichen Verpflichtungen motivieren gemeinsame Veranstaltungen wie diese natürlich ganz besonders.“

Derzeit sieben Mädchen und Burschen im Team

Ein vierköpfiges Gremium, geleitet von Hans Knauß persönlich, entscheidet über die Aufnahme von Talenten in das Projekt. Gefördert werden junge Sportler mit Wohnsitz in der Region Schladming-Dachstein, die dem steirischen Ski-Kader angehören und aktiv bei FIS Ski-Alpin-Rennen teilnehmen. Derzeit umfasst das Team zwei Mädchen und fünf Burschen: Nella Knauß und Selina Stecher sowie Vincent Wieser, Fabian Bachler, Luis Tritscher, Martin Höflehner und Christoph Trinker.

Knauß widmete sein Leben selbst von klein auf dem Skisport – und er brennt auch heute noch dafür. Zudem zeichnet den 49-Jährigen eine große Heimatverbundenheit aus. „Ich bin in der Region Schladming-Dachstein mit dem Skisport groß geworden und sehr stolz, hier aufgewachsen zu sein. Es liegt mir sehr am Herzen, sowohl dem Sport als auch meiner Heimat etwas zurückzugeben. Mit diesem Projekt sollen Mädchen und Burschen aus dem Kader des Landesskiverbands auf ihrem Weg zur Spitze bestmöglich unterstützt werden“, erklärte Knauß.

Hans Knauß mit „seinem“ alpinen Ski-Nachwuchs auf der Schladminger Planai (v.l.): Nella Knauß, Vincent Wieser, Fabian Bachler, Luis Tritscher, Christoph Trinker und Martin Höflehner.
Bildquelle: Photo Austria
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at