3:0 für den ASV Bad Mitterndorf bei seinem ersten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr

Am Sonntag, dem 30. August 2020, startete der ASV Bad Mitterndorf mit einem Spiel gegen den TuS Krieglach in die Meisterschaft. Es hatte zuvor zwar den ganzen Tag geschüttet, rechtzeitig zum Anpfiff ließ sich aber die Sonne blicken. Um 17 Uhr konnte das Spiel im Grimming Stadion in Bad Mitterndorf starten.

Schon in der zehnten Minute fiel das erste Tor für die Mitterndorfer, geschossen von Christoph Gassner nach einem Freistoß aus 20 Meter. In den nächsten Minuten ergaben sich einige Torchance für die Heimischen, aber es blieb spannend. Die Krieglacher konterten geschickt, konnten ihr Chancen aber nicht abschließen. In der 24. Minute fiel das nächste Tor – wieder für den ASV Bad Mitterndorf. Torschütze Armin Flatscher half seinem Team, die Führung auszubauen. Die Gäste wurden für die Mitterndorfer ein paar Mal gefährlich, es blieb aber bei dem 2:0. Mit diesem Pausenstand ging es nach der 45. Minute in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit blieben die beiden Mannschaften unverändert kampflustig. Knapp wurde es bei einem Corner für die Krieglacher, sie scheiterten allerdings am Mitterndorfer Tormann. Dieser verletzte sich in der 80. Minute, war aber bald wieder auf den Beinen. Es ging spannend weiter. Die Gäste versuchten in der 83. Minute noch ein Tor zu erzielen, der Kopfball ging aber ins Out. In der 84. Minute wurde endgültig der Sieg des ASV Bad Mitterndorfs besiegelt: 3:0 durch David Gassner.

Das Match ging etwas in die Nachspielzeit, in der Trainer Rene Ziller eine gelbe Karte kassierte. Dieser zeigte sich allerdings unbeeindruckt.

Das Spiel wurde mit drei Punkten für den ASV Bad Mitterndorf beendet.

Mehr dazu in einer ARF-Fernsehsendung.

Quelle: Steirischer Fußballverband
Foto:
Rene Ziller
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at