Pruggern, Bezirk Liezen: Kellerbrand mit einem Verletzten

Bei einem Kellerbrand Sonntagfrüh, 30. August 2020, erlitt ein 33-Jähriger eine Rauchgasvergiftung und wurde zur Beobachtung in das DKH Schladming eingeliefert. 

Gegen 02:45 Uhr saß der Hausbesitzer des EFH in der Kunagrünbergstraße vor dem Fernseher, als der Strom ausfiel. Da der Mann auch Brandgeruch wahrnahm, verständigte er sofort die Feuerwehr und hielt Nachschau. Ein 33-jähriger Nachbar, er ist auch bei der Feuerwehr, versuchte noch vor dem Eintreffen der Wehren Pruggern, Michaelerberg und Gröbming den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Dabei zog er sich die Rauchgasvergiftung zu. Die Brandursachenermittlung ergab, dass der Brand aufgrund eines technischen Defektes bei einer Stereoanlage im Keller seinen Ausgang genommen hatte. Durch den Schmorbrand wurde der gesamte Keller stark verrusst. 

Quelle: Presseaussendung LPD Steiermark, 30.8. 2020, 9.54 Uhr

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at