Mutmaßlicher Betrüger ausgeforscht. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Sankt Marein-Feistritz, Bezirk Murtal. – Eine 28-Jähriger steht im Verdacht, gewerbsmäßig im Internet Betrugshandlungen mit einer Schadenssumme von weit über 10.000 Euro begangen zu haben. Er befindet sich in Haft.

Dem Mann aus dem Bezirk Murtal konnten aufgrund umfangreicher Erhebungen der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Knittelfeld rund 30 Internetbetrugshandlungen im Zeitraum von April 2019 bis August 2020 nachgewiesen werden. Der Verdächtige bot im Internet Spielekonsolen und dazugehörige Spiele, Zubehör sowie Mobiltelefone zum Verkauf an. In weiterer Folge ließ sich der Beschuldigte den Kaufpreis auf eines seiner Konten überweisen und ließ die Geschädigten in dem Glauben, die Lieferung erfolge bei Eingang der Zahlung.

Da der Verdächtige jedoch nicht im Besitz der von ihm angebotenen Waren war, erfolgte in keinen der bislang bekannten Betrugshandlungen eine Warenlieferung. Die zu Unrecht erhaltenen Geldbeträge verwendete der Mann für diverse Onlinesportwetten. Die Rückzahlung der Geldbeträge an die Geschädigten in Österreich erfolgte erst bei Androhung einer Anzeige. In den Fällen von Geschädigten aus dem Ausland erfolgte keine Rücküberweisung der Geldbeträge wie auch keine Warenlieferung. Aufgrund der Gewerbsmäßigkeit der Tathandlungen erfolgte eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft. Der 28-Jährige befindet sich derzeit in der Justizanstalt Leoben, weitere Erhebungen sind notwendig. 

Erfolgreiche Suchaktion

Allerheiligen bei Wildon, Bezirk Leibnitz. – Ein 86-Jähriger wurde Freitagabend, 28. August 2020, im Zuge einer großangelegten Suchaktion leicht verletzt gefunden.

Bedienstete eines Pflegeheimes erstatteten kurz vor 20:00 Uhr bei der Polizei die Anzeige, dass der 86-jährige Bewohner abgängig sei.Bei dem darauffolgenden Sucheinsatz waren die Feuerwehren Allerheiligen bei Wildon, Wildon und Feiting mit insgesamt 52 Kräften im Einsatz. Weiters wurden über die Landesleitzentrale der Polizei zwei Diensthundestreifen zum Einsatz gebracht. Ebenso wurde über die Flugeinsatzstelle Klagenfurt der Polizeihubschrauber FLIR Libelle 4, ausgestattete mit einer Wärmebildkamera, angefordert.

Beim Sucheinsatz konnte die abgängige Person von der Besatzung des Hubschraubers in einem Maisacker wahrgenommen werden und die Einsatzkräfte zum Fundort gelotst werden. Der 86-Jährige lag am Boden eines Maisackers und wies eine Platzwunde am Kopf auf. Er war ansprechbar und wurde in das LKH Wagna eingeliefert. Der Abgängige wohnte erst eine Woche im Pflegeheim und bewegte sich gerne im Freien. Weitere Erhebungen zu seiner Abgängigkeit sind noch notwendig.  

Motorradsturz

A2, Edelschrott, Bezirk Voitsberg. – Ein 27 Jahre alter Motorradfahrer erlitt bei einem Sturz Samstagfrüh, 29. August 2020, Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Slowake lenkte gegen 04:00 Uhr sein Motorrad auf der A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Wien. Auf Höhe des StrKm 223,25 touchierte der 27-Jährige die Betonleitwand an der rechten Straßenseite und kam anschließend mit seinem Motorrad zu Sturz. Das Motorrad schlitterte am Pannenstreifen dahin und kam dort zum Stillstand. Ein nachkommender Fahrzeuglenker wurde auf das liegende Motorrad aufmerksam und verständigte die Rettungskräfte. Der Motorradfahrer, welcher sich hinter der Betonleitwand auf einer abschüssigen Böschung befand, wurde von den Feuerwehren Pack und Modriach gerettet und in weiterer Folge von der Rettung in das UKH Graz eingeliefert.  

Dieb festgenommen

Fehring, Bezirk Südoststeiermark. – Eine Polizeistreife nahm Freitagvormittag, 28. August 2020, einen flüchtenden Ladendieb fest. Dem Mann konnten bis dato zehn Ladendiebstähle nachgewiesen werden, er befindet sich in Haft. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Gegen 11:30 Uhr beobachteten Angestellte eines Einkaufsmarktes am Hauptplatz Fehring den 59- jährigen rumänischen Staatsbürger beim versuchten Diebstahl von Whisky. Der 59-Jährige wollte daraufhin flüchten und ließ die Beute zurück. Die Angestellten gingen dem Mann nach. Am Parkplatz des Einkaufsmarktes patrouillierten zufällig zeitgleich eine Polizistin und ein Polizist, wurden auf den 59-Jährigen aufmerksam und nahmen ihn fest. Im Zuge der weiteren Erhebungen konnten dem unsteten Verdächtigen zehn Ladendiebstähle in Studenzen, Gleisdorf, Feldbach aber auch in Radstadt nachgewiesen werden. Der Rumäne stahl dabei hochwertige alkoholische Getränke. Dieser dürfte er zur Finanzierung seines Lebensunterhaltes weiterverkauft haben. Der Mann wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert, weitere Erhebungen sind notwendig.    

Pkw kam von Fahrbahn ab

Puch bei Weiz, Bezirk Weiz. – Samstagfrüh, 29. August 2020, kam ein 24-jähriger Pkw-Lenker aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 05:45 Uhr war ein 24-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Weiz auf der L361 in Fahrtrichtung Etzersdorf unterwegs. Aus bislang noch unbekannter Ursache kam der Pkw plötzlich links von der Fahrbahn ab, stürzte über eine Böschung und wurde gegen einen Baum geschleudert. In weiterer Folge blieb das Fahrzeug auf der Beifahrerseite in einem Bachbett zu liegen.  Ein nachkommender Pkw-Lenker entdeckte das Unfallfahrzeug und verständigte die Einsatzkräfte. Der 24-Jährige wurde an der Unfallstelle vom Rettungsdienst erstversorgt und in weiterer Folge mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Weiz eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest beim verunfallten Fahrzeuglenker verlief positiv. Am Pkw entstand Sachschaden, die Fahrzeugbergung erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Puch bei Weiz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at