Ramsauer Klettersteig: Alpinunfall

Am 25.08.2020 unternahm ein 51 Jahre alter Alpinist aus Karlsruhe/Deutschland eine Klettertour über den sogenannten Ramsauer Klettersteig Richtung Scheichenstein (2267m) und wollte im Bereich Scheichenstein ins Tal Richtung Ramsau am Dachstein absteigen. Dabei stürzte er ab und zog sich schwere Schädel- und Wirbelverletzungen zu. Der Alpinist setzte mit seinem Handy noch selbst einen Notruf ab. Die Suche mit dem Hubschrauber C14 gestaltete sich erfolgreich, nachdem der Verunfallte bei einsetzender Dunkelheit mit Lichtzeichen auf sich aufmerksam machte. Es wurde gegen 20:30 Uhr ein Bergretter mittels Seil abgesetzt, der dann die Erstversorgung durchführte. Da der HS des ÖAMTC für eine Bergung nicht mehr genug Treibstoff hatte, erfolgte die Seilbergung durch einen Hubschrauber der Bundesheerkaserne Aigen/Ennstal. Der Alpinist wurde vom ÖRK vorerst ins DKH Schladming eingeliefert und anschließend mit dem Hubschrauber ins UKH Salzburg überstellt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at