Schwere Unwetter zogen am 22. August über das Murtal.

Mehrere Murenabgänge während Unwetter

Schwere Unwetter zogen am 22. August über das Murtal. Gegen 18:00 verdunkelte sich der Himmel über den Gemeinde Lobmingtal, Knittelfeld, Seckau und St. Marein-Feistritz und es kam zu einem heftigen Gewitter mit Starkregen und Hagelschauern.

Nur wenige Minuten nach dem Durchzug der Gewitterfront rückten bereits Feuerwehren aus St. Marein, Kleinlobming, Großlobming, Feistritz, Seckau, Apfelberg und St. Margarethen zu Unwettereinsätzen aus. Dabei kam es im Feuerwehrbereich Knittelfeld zu zwei „Hotspots“. In der Gemeinde Lobmingtal kam es gleich zu mehreren Murenabgängen, Überflutungen von Kellern und Unterführungen.

Eine Mure entlang der Landesstraße 504 zwischen Großlobming und Kleinlobming verwüstete dabei das örtliche Schwimmbad. In der Gemeinde St. Marein-Feistritz kam es ebenfalls zu zahlreichen Murenabgängen im gesamten Gemeindegebiet.

Hier wurde eine Frau mit einem Baby durch eine Mure eingeschlossen und konnte durch die Feuerwehr befreit werden 160 Mann waren bis in die späten Nachtstunden mit den Aufräumungsarbeiten beschäftigt.  

Quelle: Landesfeuerwehrverband Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at