Dachstein: Kletterer fiel 20 Meter ins Seil

Alpinunfall

Dachstein, Bezirk Liezen. – Freitagvormittag, 21. August 2020, verletzte sich ein 30-jähriger Mann beim Klettern.

Gegen 07:00 Uhr stiegen der 30-jähriger Mann aus Graz und sein 25-jähriger Begleiter aus dem Bezirk Deutschlandsberg in die Kletterroute Steinerweg des Hohen Dachstein ein. Nach dem sogenannten Salzburger Band verstieg sich der Kletterer im Münchner Kamin. Beim dortigen Aufstieg, gegen 11:15 Uhr, rutschte der Mann beim Klettern in der Wand aus und fiel rund 20 Meter ins Seil. Der 25-Jährige Mann übernahm die Nachsicherung und konnte so den Sturz halten. Der 30-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 14 mittels Tau aus der Wand geholt und ins DKH Schladming geflogen. Der ,,nachsteigende‘‘ Kletterpartner blieb unverletzt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at