Raub geklärt

Leoben. – Ein 19-Jähriger steht im Verdacht, in der Nacht zum Mittwoch, 19. August 2020, eine Taxilenkerin mit einer Waffe überfallen und Bargeld geraubt zu haben.

Gegen 00:35 Uhr wurde eine 31-jährige Taxilenkerin aus Leoben von einem zunächst unbekannten, mit einem blauen Mund-Nasen-Schutz maskierten Mann überfallen. Der Täter bedrohte die Taxilenkerin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Taxilenkerin folgte dem Täter ihre Geldbörse mit mehreren Hundert Euro Bargeld aus und dieser ergriff die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief vorerst negativ.

Kriminalbeamte der Landeskriminalamt-Außenstelle Niklasdorf forschten einen 19-jährigen Österreicher aus dem Bezirk Leoben als Tatverdächtigen aus und nahmen ihn mit Unterstützung des Einsatzkommandos Cobra am 20. August 2020 fest. Der 19-Jährige zeigte sich zur Tat geständig und gab an, das Geld für seinen Suchtmittelkonsum benötigt zu haben. Als Tatwaffe verwendete der Mann nach eigenen Angaben eine CO2-Pistole, die er bei seiner Flucht in die Mur geworfen haben will. Im Verlauf der Einvernahme gestand der Verdächtige noch zwei weitere Moped-Diebstähle und diverse Suchtgiftdelikte. Diesbezüglich laufen noch Ermittlungen.

Der 19-Jährige wurde in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Quelle: LPD Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at