Neues Parkleitsystem in Altaussee installiert. Vermeiden Sie unnötigen Fahrten!

Der Probebetrieb des neuen Parkleitsystems in Altaussee hat gestern, 20. August 2020, den Probebetrieb aufgenommen. Pandemiebedingt hat sich die Fertigstellung des Systems zwar verzögert, rechtzeitig zur Nachsaison ist es nun aber einsatzbereit. Eventuell wird es noch Adaptierungen geben.

Näheres zum Parkleitsystem

An den Informationsschildern wird genau angezeigt, an welchen Parkplätzen im Luftkurort Altaussee noch wie viele Plätze frei sind – Behindertenparkplätze werden gesondert angezeigt. Das System erfasst Kraftfahrzeuge, die auf den markierten Parkplätzen stehen, und man kann somit messen, wie viele Plätze belegt und wie viele noch frei sind. Das 100.000 Euro kostenschwere Projekt ist schon seit Monaten geplant, gestern ist die Elektronik an den Schildern installiert worden. Mit dem System soll der Parkplatzsuchverkehr und die damit einhergehende Straßenbelastung verringert werden – sofern alle Autofahrer gewillt sind, dem System und den Parkeinweisern, die trotz des neuen Systems weiterhin unterwegs sein werden, Folge zu leisten.

4 elektronische Tafeln – die Standorte der Schilder

Das erste Schild ist beim Pötschenzubringer Wimm aufgestellt, das nächste in der Scheichelmühle, ein weiteres bei der Abbiegung zum Loser in der Mitte der Straße auf einer Verkehrsinsel (besonders wichtig für die Abbiegeversuche direkt zum See), ein weiteres beim Kurhaus -Parkplatz.

Der Parkplatz Scheichelmühle ist ein Schotterparkplatz und weist keine markierten Parkflächen auf. Das Parkaufkommen wird dort mit Hilfe von Induktionsschleifen an der Einfahrt gemessen. Zusätzliche Parkplätze gibt es dieses Jahr auf zwei Feldern von Privatbesitzern in Altaussee, diese sind vom System ausgeschlossen, werden aber ebenfalls von der Gemeinde bewirtschaftet.

Busparkplätze

Es gibt in Zentrumsnähe nur 2 Busparkplätze in Altaussee, sie befinden sich an der Loserzufahrt. Für alle anderen gilt: Die Busreisenden müssen im Zentrum aussteigen, die Busse können in weiterer Folge auf den Loserparkplätzen bei der Losermaut abgestellt werden.

Iris Hödl, Ausseer Regionalfernsehen

Infoschild beim Pötschenzubringer Wimm
Infoschild bei der Abbiegung zum Loser
Infoschild am Kurhaus Parkplatz
Noch nicht in Betrieb genommenes Infoschild am Parkplatz Scheichlmühle
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at