Grünen-Klubobfrau Krautwaschl suchte artenreichste Wiese im Bezirk Liezen

Die Artenvielfalt ist bekanntlich eine der wesentlichsten Voraussetzungen für die Funktionsfähigkeit und Stabilität von Ökosystemen. Darum haben die Grünen den „Wiesenpreis“ ausgeschrieben um die artenreichste Wiese des Landes zu prämieren. Gemeinsam mit BotanikerInnen war die Grüne Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl jetzt im Bezirk unterwegs um die hier eingereichten Wiesen zu begutachten – im Herbst wird dann eine Expertenjury rund um Naturschutzbundpräsident Johannes Gepp die Sieger-Wiese küren: „Danke an alle, die durch ihr Engagement und eine entsprechende Bewirtschaftung zur Bewahrung der Artenvielfalt in unserem wunderschönen Land beitragen“, so Krautwaschl, die zusammen mit LAbg. Lambert Schönleitner den Besuch auch zum Austausch mit Herbert Wölger, dem Nationalpark-Gesäuse-Geschäftsführer, nützte: „Gesunde Wiesen sind eine Grundvoraussetzung für unsere Lebensqualität und Versorgungssicherheit“, betonte Krautwaschl im Ennstal.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at