Straßenbahnlenkerin attackiert. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Gries.- Freitagfrüh, 14. August 2020, attackierte ein Unbekannter eine Straßenbahnlenkerin, weil sie ihn aufforderte einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Die Frau wurde verletzt.

Gegen 06:50 Uhr war eine 53-jährige Straßenbahnlenkerin einer Rollstuhlfahrerin beim Verlassen der Straßenbahn behilflich, als sie feststellte, dass eine unbekannte männliche Person ohne Mund- und Nasenschutz die Straßenbahn betrat. Sie forderte den Fahrgast auf, einen derartigen Schutz zu verwenden. Als der Fahrgast dies mit der Begründung verweigerte, dass er sich das T-Shirt über den Mund ziehen werde, wollte die Straßenbahnlenkerin dem Mann einen Mund- und Nasenschutz zur Verfügung stellen. Der Fahrgast reagierte daraufhin sehr aggressiv und begann die Lenkerin zu beschimpfen. Als sie den unbekannten Fahrgast daraufhin aufforderte, die Straßenbahn zu verlassen, wurde dieser handgreiflich, schlug und trat auf die Straßenbahnlenkerin ein und spuckte in weiterer Folge in ihre Richtung. Nach dem Vorfall flüchtete der Unbekannte, die bisherige Fahndung verlief negativ. Die 53-jährige Straßenbahnlenkerin wurde leicht verletzt und ambulant im UKH Graz behandelt. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen ca. 20 bis 25 Jahre alten, schlanken Mann, dunkler Hauttyp mit kurzen, dunklen Haaren. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at