Grundlsee: Ein Benefizabend „auf rauer See“

„Genießen und Gutes tun“ war das Motto der Benefizfahrt am 12. August mit der Schifffahrt Grundlsee – doch nach Genuss sah es ganz zu Beginn so gar nicht aus, denn eine kleine Gewitterzelle hatte es sich über dem Grundlsee gemütlich gemacht. Am Ende blickte man dennoch in lauter glückliche Gesichter.

Während die Veranstalter emsig vorbereiteten und die ersten Gäste eintrafen, kam böiger Wind auf. Die letzten Badegäste auf Paddelbooten machten sich schleunigst davon, die weißen Schaumkronen tanzten am „Steirischen Meer“, das seinem Beinamen alle Ehre machte. Unbeirrt wurde an den letzten Vorbereitungen festgehalten, aber noch während die ersten Gäste ihre Spenden abgaben und Lose geschrieben wurden, fielen auch die ersten dicken Regentropfen – eine Flucht unter Dach war somit der erste „Programmpunkt“. Die Motorschiffe Traun und Rudolf boten allen Gästen Platz und bei Brötchen und Sekt wartete man bestens versorgt das Vorüberziehen des Schauers ab.

Mit an Bord ging die erst 17-jährige Künstlerin Tünde Lucskayova aus der europäischen Kulturhauptstadt Košice in der Slowakei, die als als großes musikalisches Nachwuchstalent in den Disziplinen Gesang und Klavier gilt. Begleitet wurde sie von Prof. Siegfried Greimler am Akkordeon und Peter Strohmeier an der Gitarre. Werke von Johann Sebastian Bach, über Andrew Lloyd Webber, bis hin zu Johann Strauß und Ed Sheeran standen am abwechslungsreichen Programm; durch den Abend führte Herbert Gasperl.

Alle freiwilligen Spenden anstatt eines Eintritts kommen der musikalischen Förderung eines autistischen Mädchens zu Gute. Der Lionsclub sowie der Rotaryclub des Ausseerlands stellten sich nicht nur mit großzügigen Spenden ein, sondern waren durch Dipl.-Ing. Thomas Kopfsguter und Dr. Erwin Walter auch vor Ort prominent vertreten.

Noch während der Fahrt zurück in den „Heimathafen“ ging man zur Verlosung eines besonderen Preises über – dementsprechend gespannt wurde das Los erwartet. Es gab einen Rundflug mit der historischen DC-6B zu gewinnen, zur Verfügung gestellt von den Flying Bulls. Der Gewinn bleibt in Grundlsee, ein Einheimischer strahlte nach der Ziehung bis über beide Ohren.

Der Betriebsleiter der Schifffahrt Grundlsee, Thomas Hönegger, meinte abschließend: „Für eine so gute Sache stehen wir und unsere Flotte sehr gern zur Verfügung. Danke an alle Gäste, es war uns eine Freude!“

© Astrid Eder

Thomas Hönegger, Tünde Lucskayova, Dipl.-Ing. Thomas Kopfsguter, Dr. Erwin Walter
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at