Bergrettungsdienst Steiermark: WIEDER EINSATZREICHE WOCHE

Vergangene Woche wurden die Bergrettung der Steiermark – Das Grüne Herz Österreichs wieder zu unzähligen Einsätzen gerufen. Das Einsatzspektrum umfasste:Vermisste Wanderer, verletzte Wanderer, verstiegene Kletterer, einen Paragliderunfall, Notfall im Wildwasser, ein abgestürztes Auto, Unfall beim Sommerrodeln, Unfall im Klettersteig….Wir konnten auch einen Hund retten, der von einer Kreuzotter gebissen wurde.🐕💪

Gleichzeitig fand auf der Klinkehütte Admont im Gesäuse der Abschluss der Ausbildung zur Bergretterin/zum Bergretter statt, bei der 53 neue Bergretterinnen und Bergretter die Prüfung bestanden haben.

Besonderer Dank gilt wie immer den Einsatzorganisationen im Land Steiermark:Bundesheer, BMI – Bundesministerium für Inneres, ÖAMTC- Flugrettung, Rotes Kreuz Steiermark, Landesfeuerwehrverband Steiermark, Polizei Steiermark

Im Einsatz standen (teilweise mehrfach):Bergrettungsdienst Ausseerland, Alpiner Rettungsdienst Gesäuse, Bergrettung Landl, Canyoningrettungsgruppe, Bergrettung Stainach, Bergrettung Tauplitz, Bergrettung Hohentauern, Bergrettung Schwanberg, Bergrettung Ramsau am Dachstein, Bergrettung Knittelfeld, Bergrettung Gröbming, Bergrettung Thörl, Bergrettung Schladming, Bergrettung MixnitzAlpiner Rettungsdienst Gesäuse

Quelle Bergrettungsdienst Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at