Liezen: Motorradfahrer krachte in Hang

Polizeibericht

Ein 49-Jähriger verletzte sich Samstagabend, 8. August 2020, bei einem Motorradunfall schwer.

Gegen 18.00 Uhr fuhr der 49-jährige Oberösterreicher (Bezirk Steyr-Land) mit seinem Motorrad von Liezen kommend auf der B138 in Richtung Passhöhe und Landesgrenze zu Oberösterreich. Bei Straßenkilometer 82,0 kam der Lenker vermutlich aus Unachtsamkeit in einer Linkskurve von der Straße ab, fuhr ungebremst geradeaus auf einen Hang und kam zu Sturz. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen im Brustbereich.

Freunde des Verletzten, die ebenfalls mit Motorrädern unterwegs waren, verständigten die Rettungskräfte und leisteten erste Hilfe. Der 49-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber C99 zum UKH Linz geflogen.

Feuerwehrbericht

Am 08.08.2020 wurde die FF Pyhrn um 18:00 Uhr von der Bereichs Alarm- und Warnzentrale „Florian Liezen“ mittels Sirenenalarm und SMS-Benachrichtigung zu einem Motorradunfall auf der B138 alarmiert. 
Gemäß des „Pyhrnpass-Alarmplan“ wurde auch die FF Sptital am Pyhrn mitalarmiert. Wenige Minuten nach der Alarmierung rückte die FF Pyhrn mit RLFA und 9 Mann zum Einsatzort im Bereich des Straßenkilometers 82,0 aus. Der Einsatzleiter stellte fest, dass ein Motorradfahrer in einer Kehre von der Fahrbahn abkam und über die Böschung geschleudert wurde und dort zu liegen kam. Die Aufgabe der Feuerwehren Pyhrn und Spital am Pyhrn war die Unterstützung des Roten Kreuz Liezen und des Notarztes Rottenmann bei der Versorgung des Verunfallten, sowie den Transport des Verletzten aus dem Unwegsamen Gelände. Der inzwischen eingetroffene Notarzthubschrauber C99 aus Niederöblarn brachte den verletzten Motorradfahrer ins Krankenhaus. Die weiteren Aufgaben der Feuerwehren waren die Herstellung eines Brandschutzes beim verunfallten Motorrad, Ölbindearbeiten sowie die Absicherung der Unfallstelle. 
Der Einsatz konnte um 19:45 Uhr abgeschlossen werden und die Feuerwehr Pyhrn konnte sich wieder Einsatzbereit melden. Anbei war wäred des Aufenthalts des Notarzthubschrauber die B138 komplett gesperrt. 

Eingesetzt waren: 
FF Pyhrn mit RLFA 
FF Spital am Pyhrn KDO,RLFA,KLFA 
Rotes Kreuz  
Notarzt  
Notarzthubschrauber C99 
Polizei 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at