SV Mattersburg legt Lizenz bzw. Zulassung bei der Österreichischen Fußball-Bundesliga zurück

Der SV Mattersburg hat gegenüber der Bundesliga-Geschäftsstelle erklärt, die Lizenz bzw. Zulassung für die Bewerbe der Österreichischen Fußball-Bundesliga mit sofortiger Wirkung zurückzulegen. Das entsprechende formelle Schreiben wurde der Bundesliga soeben zugestellt.Bundesliga-Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: „Für die Bundesliga und ihre Klubs besteht nun Klarheit, sodass der Sport und vor allem die Vorbereitung für die Saison 2020/21 in den Mittelpunkt rücken können.“

Vorgehensweise der Bundesliga zur Ligenzusammensetzung
Mit dem Rückzug des SV Mattersburg verbleibt der sportliche Absteiger WSG Swarovski Tirol in der Saison 2020/21 in der Tipico Bundesliga.Um in der HPYBET 2. Liga den vakanten 16. Teilnehmer stellen zu können, beantragt die Bundesliga den Aufstieg der 2. Mannschaft des SK Rapid beim zuständigen ÖFB-Präsidium.Der SK Rapid hat diesen Aufstieg bereits bei der Bundesliga beantragt, der SK Sturm Graz hat für seine 2. Mannschaft auf diesen Schritt verzichtet. Darüber hinaus haben keine weiteren Mannschaften der Regionalligen eine Zulassung für die HPYBET 2. Liga erhalten.
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at