Admont: Schwammerl-Sucherin schwer verletzt

Eine 63-Jährige verletzte sich Mittwochnachmittag, 5. August 2020, beim Pilze sammeln schwer. Einsatzkräfte der Bergrettung retteten die Frau.

Gegen 15.00 Uhr war die 63-jährige Wiener zum Schwammerlsuchen im Bereich Rotleiten/Winterhöll (Seehöhe ca. 1.000 Meter) unterwegs. Dabei kam sie aus eigenem zu Sturz und verletzte sich am Knöchel schwer (Knöchelbruch), woraufhin ein selbstständiges Weitergehen nicht mehr möglich war und sie einen Notruf absetzte. Einsatzkräfte der Bergrettung Admont stiegen schließlich zur Verletzten auf und führten die medizinische Erstversorgung durch. In der Folge brachten sie die Wienerin mit einer Trage rund 200 Meter zur Forststraße, von wo aus sie mit dem Einsatzfahrzeug der Bergrettung zu Tal gebracht und an die Rettungskräfte übergeben werden konnte.

Die 63-Jährige wurde ins LKH Rottenmann eingeliefert. Auch die Polizei Admont, die Alpinpolizei Liezen sowie die Feuerwehr Admont standen im Einsatz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at