Trotz Corona zwei Ferialpraktikanten beim ARF

Die Corona-Pandemie hat diesen Sommer vielen Jugendlichen bei der Suche nach einer Praktikumsstelle schwere Steine in den Weg gelegt. Trotz der schwierigen aktuellen Situation sind im ARF zwei Ferialpraktikanten – Schüler Francesko Berton und Studentin Iris Hödl – für August 2020 angestellt.

Francesko besucht das Erzherzog Johann BORG Bad Aussee. Durch ein Schulprojekt hat er erste Berührungspunkte mit dem ARF gefunden. Während des Corona-Homeschoolings haben die Schüler und Schülerinnen der 7. Klasse die Aufgabe erhalten, zwei Fragen zum Thema Corona zu behandeln. Ihre Antworten sollten sie als Video an ihre Lehrerin Ingrid Hilbrand schicken. Aus dieser ursprünglichen Einzelaufgabe wurde das Projekt „Zeitzeugen Corona“. Die Schüler und Schülerinnen schnitten die Videos zu einem Film zusammen. Dieser schaffte es schließlich in eine ARF-Sendung.

Francesko ist technisch interessiert. Nach Abschluss seiner Matura möchte er Maschinenbau studieren. Bei seinem Praktikum im ARF beschäftigt er sich hauptsächlich mit Kamera und Schnitt.

Für Iris ist es bereits das zweite Praktikum beim ARF. Auch sie hat das BORG in Bad Aussee besucht, und dort starke journalistische Interessen entwickelt. Seit Herbst 2019 studiert sie Kommunikationswissenschaft in Salzburg. Um schon vor dem Studium Eindrücke in den Medienbereich zu gewinnen, stieß sie schon im Sommer 2019 zum ARF-Team. Iris beschäftigt sich mit der Internetberichterstattung und mit der Redaktion von Fernsehbeiträgen.

Zusammen betreuen die beiden Praktikanten die neue Instagram-Seite des ARF.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at