Bergtourentipp des TVB Ausseerland Salzkammergut: Auf den Backenstein und zum Appelhaus

Beschreibung:
Eine ausgedehnte Bergtour mit Gipfelerlebnis. Der Anstieg über den Almberg ist als eher beschwerlich einzustufen.

Wegbeschreibung:

Vom Gasthof Schraml gehen wir zuerst auf dem asphaltierten Zufahrtsweg zu den Häusern im Ortsteil Bräuhof, bis zur Wegweisung Weg Nr. 235 „Appelhaus“. Wir zweigen auf den ansteigenden Waldpfad nach links ab und steigen durch den Wald hinauf bis zum Kesselbrunnen. Dort treffen wir auf einen breiteren Holzbringungsweg, zweigen nach links und gleich wieder nach rechts ab und erreichen bald wieder eine Schotterstraße. Dieser folgen wir immer nach Osten, zuerst flach, dann wieder stärker ansteigend bis zu einem kleinen Parkplatz, der den Almleuten für ihre Geländefahrzeuge dient. Der Steig führt nun abwärts zu einer Rastbank unterhalb eines Felswandls mit einem Marterl, dem „Schakeles“. Wir sind nun die erste Wegstunde unterwegs und befinden uns am Einstieg zum steil ansteigenden „Almberg“, der Weg führt teils in felsigem Gelände, teils im Geröll.  Von der Anhöhe des Almberges genießen wir nochmals einen schönen Blick hinunter zum Grundlsee. Ab hier führt der Weg zum Appelhaus ca. 1 1/2 Stunden auf dem Hochplateau durch abwechslungsreiches Gelände. Aber bald nach der Höhe, bei einem Gatterl, zweigt der Weg zum Gipfel des Backensteins nach rechts ab. Zuerst ziemlich steil durch erdiges Gelände, später durch Latschen bis zum Gipfel. Zum Gipfelkreuz steigen wir ausnahmsweise hinunter.

Wieder zurück auf dem Weg Nr. 235 zum Appelhaus gehen wir nach rechts, kommen bald zur Abzweigung des unmarkierten Steiges zur Breitwiesenalm, und später zu einer Stütze der Materialseilbahn, die zum Appelhaus führt. Hier zweigt der markierte Weg zur Trisselwand und nach Altaussee nach links ab. Nach einiger Zeit erreichen wir die Brunnwiesenalm mit ihren Almhütten und nach weiteren rund 20 Minuten die Henaralm. Rechts unterhalb des Weges liegt die Selbstversorgerhütte der Naturfreunde und oberhalb der Almhütten sehen wir unser Ziel, das Albert Appelhaus.

Tipp des Autors:
Als Rückweg empfiehlt sich am besten der Weg über die Augstwiesenalm, Hochkopfsattel, Oberwasser zum Altausseer See. Für die Rückfahrt nach Grundlsee ist allerdings vorzusorgen.

Ausrüstung:
Gute Bergausrüstung, unbedingt festes Schuhwerk, Regenschutz, Getränke und Proviant.

Weitere Infos und Links:

Appelhaus: 
Informationen und Reservierungen unter der Tel.:  0676 333 666 8 oder www.appelhaus.at

GPS Daten downloaden 
PDF erstellen 

Tour-Details

Startort: 8993 Grundlsee Zielort: 8993 Grundlsee 
Dauer: 5h 0m Länge: 18,7 Kilometer Höhenmeter (aufwärts): 1.450m Höhenmeter (abwärts): 550m 
niedrigster Punkt: 720m höchster Punkt: 1.772m Schwierigkeit: leicht Kondition: schwer Panorama: Traumtour 
Wegbelag:Asphalt, Wanderweg 


powered by TOURDATA

Blick von der Almberghöhe zum Grundlsee  |  © Hermann Rastl / Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut

Mehr Wander- und Bergtourentipps

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at