Tödlicher Motorradunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Semriach, Bezirk Graz-Umgebung. – Bei einem Überholmanöver eines 56-jährigen Motorradfahrers kam es Freitagabend, 31. Juli 2020, zu einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw. Der Motorradfahrer erlitt tödliche Verletzungen.

Gegen 18:10 Uhr fuhr ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Leoben mit seinem Motorrad auf der Rechbergbundesstraße B64 aus Richtung Passail kommend in Richtung Passhöhe Rechberg.

In einer unübersichtlichen Rechtskurve überholte er einen vor ihm fahrenden Pkw. Dabei dürfte er einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 34-Jährigen aus dem Bezirk Murtal, übersehen haben und es kam zu einer frontalen Kollision mit diesem. 

Der 56-Jährige zog sich bei diesem Zusammenstoß tödliche Verletzungen zu. Die 34-Jährige wurde mit schweren Handverletzungen vom Rettungsdienst in das UKH Graz eingeliefert.

Pkw kam von Fahrbahn ab

Kranach, Bezirk Leibnitz. – Ein 20-jähriger Pkw-Lenker kam in der Nacht zum Samstag, 1. August 2020, mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Uferböschung. Der Lenker und seine 16-jährige Beifahrerin wurden verletzt.

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz fuhr gegen 01:10 Uhr mit seinem Pkw auf der Südsteirischen Grenz Straße B69 aus Richtung Leutschach kommend in Richtung Gamlitz. Bei Straßenkilometer 61,35 kam er aus derzeit noch ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, schlitterte rund 50 bis 70 Meter der Straßenböschung entlang und prallte im Bereich der sogenannten Sernaubachbrücke gegen die dortige Uferböschung. Der Lenker und seine 16-jährige Beifahrerin wurden bei dem Anprall unbestimmten Grades verletzt. Der 20-Jährige wurde vom Rettungsdienst in das LKH Wagna, die 16-Jährige vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 in das LKH Graz eingeliefert.

Alkoholisierter Pkw-Lenker

Graz. – Ein 30-jähriger Pkw-Lenker fuhr Freitagabend, 31. Juli 2020, mit seinem Pkw durch das Stadtgebiet von Graz und gefährdete mehrere Verkehrsteilnehmer. Bei einer Kollision mit einem Pkw wurden zwei Personen verletzt.

Gegen 23:20 Uhr langte bei der Polizei die Anzeige ein, dass ein offenbar stark alkoholisierter Mann seinen Pkw im Bereich der Puchstraße in Betrieb genommen habe. Der Mann, ein 30-jähriger in Graz lebender Rumäne, fuhr in der Folge auf der Puchstraße in Richtung Norden. Beim Kreisverkehr Lagergasse/Grieskai nahm eine Polizeistreife die einsatzmäßige (Blaulicht und Folgetonhorn) Nachfahrt nach dem flüchtenden Pkw-Lenker auf.

An der Kreuzung Grieskai – Zweigelgasse hatte eine 31-Jährige aus Graz ihren Pkw vor der Ampel angehalten. Als sie losfahren wollte, bemerkte sie im Rückspiegel das Blaulicht des Einsatzfahrzeuges und lenkte den Pkw leicht nach rechts. In diesem Moment fuhr der 30-Jährige mit seinem Pkw auf den angehaltenen Pkw auf, setzte seine Fahrt jedoch in Richtung Norden fort. Die 31-jährige Pkw-Lenkerin und ihr 38-jähriger Beifahrer – beide aus Graz – wurden bei dem Anprall leicht verletzt.

In der Konrad-Deubler-Gasse konnte der flüchtende Pkw-Lenker angehalten werden. Ein Alkotest verlief positiv und ergab eine starke Alkoholisierung.

Da es während der gesamten Fahrt des 30-Jährigen im Verlauf Puchstraße – Lagergasse – Grieskai zu mehreren Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer gekommen war, wird um Zeugenaufruf ersucht.

Zeugen mögen sich bitte an die Verkehrsinspektion 1 (059133/65 4110) oder an die Polizeiinspektion Karlauer Straße (059133/65 85 100) wenden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Comments

  1. Habe vom Motorradunfall am Rechberg, heute, eine Woche später, von einem Anwohner gehört. Allein die Schilderung des Unfalles bereitete mir nahezu körperliche Schmerzen…
    Ich war heute selbst mit meinem Motorrad unterwegs! Einer der wichtigsten Dinge in StVO: das Fahren auf der Gegenfahrbahn!!! Dieses müsste viel deutlicher und nachhaltiger verfolgt und geahndet werden! Dies ist viel schlimmer als so manche Geschwindigkeitsübertretung!!!
    Behaupte und sage ich, ein leidenschaftlicher Motorradfahrer aus Graz, 67 Jh.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at