Wandertipp des TVB Ausseerland Salzkammergut: Kampl Rundweg

Beschreibung:

Eine ganztägige Rundtour mit Start und Ziel im Bad Mitterndorfer Ortsteil Obersdorf durch abwechslungsreiche Landschaft, mit Gipfelerlebnis. Einkehr nur im Talbereich.

Auch wenn der Name des Toten Gebirges eine karge, vegetationslose Landschaft vermuten lässt, so überraschen seine ausgedehnten Randgebiete, vor allem im steirischen Teil, doch mit weichen Konturen, lichten Bergwäldern und bunten Almen. Hier liegt auch der Kampl, der von seinem 1685 m hohen Gipfelplateau einen atemberaubenden Rundblick auf das steirische Salzkammergut und die umliegende Bergwelt bietet: von den Gletschern des Dachsteins über die Kronen des Toten Gebirges zu den schroffen Felshängen des Grimmings bis hin zu den niederen Tauern.

Wegbeschreibung:

Von der Bushaltestelle, wo sich auch Parkplätze befinden, wandern wir vorbei bei der Dorfbäckerei Schlömmer in Richtung Ortsmitte, wo wir immer den gelben Wanderwegschildern des Kamplrundweges in Richtung Teltschenalm/Kampl folgen. Beim ersten Wegweiser biegen wir rechts ein und folgen der Straße vorbei an schönen alten Bauernhöfen immer bergauf. Vorbei beim letzten Bauernhof steigen wir nun den steilen Achzweg (über diesen Weg wurde das am Kampl abgebaute Erz zur Lagerstätte nach Obersdorf abtransportiert). Auf halben Weg befindet sich die 1. von insgesamt 12 interessanten GeoTrail Informationstafeln dazu.

Anschließend treffen wir auf eine Forststraße zur Teltschenalm. Nach etwa 20 min verlassen wir die Forststraße und folgen wieder dem gelben Hinweisschild links durch ein kurzes Waldstück hoch, wo wir dann wieder auf eine Forststraße kommen. Kurz vor dem Ende der Forststraße biegen wir rechts beim Schild „zur Teltschenmutter“ ab. An dieser Stelle wo das schöne Marterl mit der Teltschenmutter steht, soll dem Viehhirten Peter Dangl 1889 die Muttergottes erschienen sein.

Weiter geht es nun über die Alm hinauf, rechts am mächtigen Erzhaufen vorbei, entlang durch lichten Lärchenwald bis zum Achzloch. (Erzabbauhöhle). Weiter bergauf kommen wir zu einer Abzweigung, hier folgen wir dem Hinweisschild Kampl 30 min. Vorbei an Borstgrasrasen und Dolinen wandern wir bis zum Gipfelkreuz mit seine atemberaubenden Aussicht ins Hinterbergertal und bis zum Dachsteingletscher.

Der Weg führt nun am Bergkamm entlang, vorbei am Marterl „Jesu-Namen“ bis zur Seidenhofalm. Wir lassen hier den Forstweg rechts liegen und folgen den gelben Hinweisschildern Kamplrundweg, queren den Almboden und gehen bei der letzten Hütte auf der östlichen Seite talwärts. Nach dem Ochsensprung (Engstelle mit Informationstafel) geht es im steilen Fichtenwald weiter bis zur Kreuzung mit dem Forstweg, wo eine Bank zum rasten mit Quellwasserstelle und Informationstafel einlädt.

Dann überqueren wir den Forstweg geradeaus und nehmen den Weg Richtung Obersdorf.  

Vorbei beim Kas-schwarer-felsen mit Informationstafel, talwärts bis wir zu einer Weggabelung kommen. Hier führt nun ein direkter Weg zurück nach Obersdorf. Der richtige Kamplrundweg führt jedoch rechts zur berühmten Knödl-Alm am Knoppenberg, welche sich für eine Rast anbietet.

Am Ende des Waldes nicht über die abgezäunte Wiese, sondern nach rechts den Schildern folgen. Von der Knödl-Alm geht es auf der Asphaltstraße kurz bergab, bei der ersten Abbiegung finden wir wieder das Hinweisschild Kamplrundweg, gehen den leicht ansteigenden Weg zum Bauernhof bergauf. Kurz vor dem Hof links bergauf bis zur nächsten Weggabelung wo wir rechts abbiegen und dem Weg am Waldesrand bis nach Obersdorf folgen.

Sicherheitshinweise:
Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss!

Ausrüstung:
Festes Schuhwerk und Wetterschutz. Ausreichend Proviant für eine Ganztagestour.

Weitere Infos und Links:

Weitere Informationen finden Sie auch:

TVB Ausseerland – Salzkammergut
Tel. +43 (0)3622 / 54040-0
info@ausseerland.at
www.ausseerland.at

GPS Daten downloaden 
PDF erstellen 

Tour-Details

Startort: 8983 Bad Mitterndorf Zielort: 8983 Bad Mitterndorf 
Dauer: 6h 49m Länge: 14,8 Kilometer Höhenmeter (aufwärts): 912m Höhenmeter (abwärts): 918m 
niedrigster Punkt: 809m höchster Punkt: 1.685m Schwierigkeit: leicht Kondition: mittel Panorama: Traumtour 
Wegbelag:Asphalt, Schotter, Wanderweg 


powered by TOURDATA

Weitere Wanderungen

Foto: ©TVB Ausseerland Salzkammergut

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at