Bad Aussee: Sirenenalarm für die Feuerwehr Reitern

Grund der Alarmierung: B07-Gas Reitern Narzissenbad Aussee CHLORGASAUSTRITT IN DICHTEM RAUM.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine Messung mit dem Gasmessgerät aus dem Öl-Fahrzeug (ÖF) durchgeführt. Da diese einen geringen Wert ergab und mit dem BFV-Liezen Rücksprache gehalten wurde, durften wir mit Schutzanzug und Atemschutz ohne Gefahrenstofffahrzeug (GSF) in den Keller.

Aus diesem Grund wurde die Stadtfeuerwehr Bad Aussee nachalarmiert um den Atemschutzreservetrupp zu stellen. Ursache des Gasaustritts: Leckage im Chlortank. Die Aufgaben der Feuerwehr beschränkten sich auf das Herstellen des Brandschutzes, das Abdichten der Leckage des Chlortanks und das Belüften der Räume.

Eingesetzt wurden: FF-Reitern mit 10 Mann (TLF-A MTF-A ÖF); FF Bad Aussee mit 10 Mann (TLF-AKRFA-BMTF-A); Polizei mit 2 Mann; Rotes Kreuz mit 2 Mann (RTW).

Bericht/Fotos: FF Reitern

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at