Kammern im Liesingtal: bei Gasexplosion schwer verletzt

Ein 28-jähriger Fahrzeuglenker aus Weißrussland verletzte sich in den frühen Morgenstunden des 26. Juli 2020 bei einer Gasexplosion schwer.

Gegen 05.35 Uhr verständigte die Landesleitzentrale der Polizei eine Streife der Autobahnpolizeiinspektion Gleinalm bezüglich einer Explosion im Bereich der Raststation Kammern. Bei den Ersterhebungen am Vorfallort stellten die Polizisten fest, dass bei einem angehaltenen Kleintransporter in der Fahrgastzelle eine Gaskartusche unter dem Fahrersitz explodiert war. Der 28-jährige Fahrzeuglenker dürfte sich zum Zeitpunkt der Explosion am Fahrersitz befunden haben und erlitt schwere Verbrennungen. Die Besatzung des zuvor schon verständigten Rettungshubschraubers Chirstophorus 17 führte die Erstversorgung an der Unfallstelle durch und flog den Schwerverletzten in das Landeskrankenhaus Graz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at