Senat 5: Stellungnahme des SV Mattersburg eingelangt

Der SV Mattersburg hat heute Abend fristgerecht eine erste Stellungnahme zu den Fragen des Senates 5 der Österreichischen Fußball-Bundesliga eingebracht. Diese wird nun inhaltlich geprüft und in der kommenden Woche auch bei einer Sitzung des Gremiums behandelt.  Ziel bleibt es weiterhin, so früh wie möglich Klarheit über die zukünftige Zusammensetzung der beiden Spielklassen zu bekommen. Dahingehend ist insbesondere der SV Mattersburg gefordert, schnellstmöglich ein vollständiges Bild über die Abläufe, die wirtschaftliche Situation und eine verlässliche Zukunftsprognose zu liefern, um Planungssicherheit für den kompletten Bundesliga-Fußball zu erhalten. Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: ”Ich ersuche die Verantwortlichen des SV Mattersburg im Namen der Österreichischen Fußball-Bundesliga, schnellstmöglich Klarheit darüber zu schaffen, ob der Spielbetrieb für die Saison 2020/21 gesichert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen auch im Interesse aller anderen Klubs unverzüglich die notwendigen Schritte gesetzt werden.”
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at