Verkehrsunfall mit Todesfolge auf der A9 – aktuelle steirische Polizeimeldungen

A9, Mautern in Steiermark, Bezirk Leoben. – Montagfrüh, 20. Juli 2020, ereignete sich auf der A 9 Phyrn Autobahn ein Verkehrsunfall mit Todesfolge. Ein 22-jähriger Pkw-Lenker dürfte Suizid begangen haben.

Gegen 06:55 Uhr wurde die Polizei von einem Verkehrsteilnehmer über einen Unfall informiert. Wie die weiteren Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben, war ein 22-jähriger Grazer mit seinem Pkw auf der A9 in Fahrtrichtung Voralpenkreuz unterwegs. Auf Höhe des Straßenkilometers 115,91 dürfte er in suizidaler Absicht den Unfall selbst herbeigeführt haben. Das Fahrzeug touchierte dabei mehrmals die Leitschienen. Der Lenker befand sich alleine im Pkw, weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Die A9 war für die Dauer der Sachverhaltsaufnahme in Fahrtrichtung Voralpenkreuz gesperrt.

Verkehrsunfall

Phyrnautobahn A 9 bei Leibnitz:  Ein 21jähriger slowenischer Kraftfahrer lenkte am 20.07.2020 um 14:22 Uhr  sein mit Holzlatten beladenes Sattelkraftfahrzeug auf der A 9 in Richtung Slowenien.  Ca. 300 Meter vor der Abfahrt Leibnitz kam er  rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf der rechten  Fahrzeugseite. liegen. Der Lenker gab  an, eingeschlafen zu sein. Er wurde bei gegenständlichen Verkehrsunfall nicht verletzt.  Bei dem Sattelkraftfahrzeug, sowie an den Einrichtungen der ASFINAG entstand erheblicher Sachschaden. Der 1. Fahrstreifen war kurzzeitig gesperrt. Ein durchgeführter Alkovortest beim Lenker verlief negativ.

Alpinunfall

Triebental, Bezirk Murtal: Am Vormittag des 20.07.2020 begab sich ein 58jähriger Pensionist aus Kirchdorf an der Krems nach Hohentauern um Pilze zu suchen. Im Bereich einer steilen Kahlschlagfläche rutsche er aus und stürzte ca. drei Meter den Hang hinunter. Dabei verfing er sich mit dem

rechten Fuß zwischen den Ästen und zog sich eine Verletzung unbestimmten Grades zu. Da er sich nicht mehr weiterbewegen konnte, verständigte er mittels Handy die Landesleitzentrale der LPD Steiermark. Da die Zufahrt aufgrund eines versperrten Schrankens für die Einsatzkräfte nicht

möglich war, wurde der Rettungshubschrauber des ÖAMTC angefordert.  Der Pensionist wurde mittels Seil geborgen und in das UKH Kalwang geflogen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at