Fußgängerin von Pkw erfasst – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Fußgängerin von Pkw erfasst

Mureck, Bezirk Südoststeiermark. – Mittwochvormittag, 15. Juli 2020, wurde eine Fußgängerin von einem Pkw erfasst und schwer verletzt.

Gegen 08:50 Uhr war eine 50-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark mit ihrem Pkw in Mureck auf der Anton Schormann Straße in Fahrtrichtung Stubenbergdamm unterwegs. Unmittelbar nach der Kreuzung B 69 – Anton Schormann Straße überquerte plötzlich eine 57-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Südoststeiermark, die Fahrbahn. Die Frau wurde vom Pkw erfasst und kam zu Sturz.

Nach der Erstversorgung wurde die 57-Jährige mit schweren Verletzungen ins LKH Südsteiermark, Standort Wagna, eingeliefert.

Die 50-Jährige blieb unverletzt.

Nachtrag zur Presseaussendung Nr. 7 vom 14. Juli 2020: Brand in einer Gaststätte

Brandursachenermittlung

Ehrenhausen an der Weinstraße, Bezirk Leibnitz. – Wie bereits berichtet, brach Dienstagmittag, 14. Juli 2020, in einer Gaststätte ein Brand aus. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursachenermittlungen durch Beamte des Landeskriminalamtes und einem Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung ergaben, dass der Brand durch eine schadhafte Fritteuse seinen Ausgang genommen hat.

Durch einen Defekt bei der Schalteinrichtung kam es zu einer Überhitzung des in der Fritteuse befindlichen Speiseöls, wodurch dieses entzündet wurde.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro.

Ergänzung: Tierquälerei

Graz, Bezirk Gries. Wie berichtet, war eine junge Katze von einem unbekannten Täter offenbar lebendig teilweise gehäutet worden. Die Tatzeit wird mit Samstag, 11. Juli 2020, richtiggestellt. Die Katze wurde von der Tierrettung zu einer Tierärztin gebracht, die nur mehr die Einschläferung vornehmen konnte.

Beschreibung der Katze:

weibliches Tier,
etwa 7-8 Monate alt
braun-grau getigertes Fell (laut Tierärztin: „semmelbeige“)
Aufgrund der Wohlernährung des Tieres dürfte es sich um eine Hauskatze handeln, demnach keine Wildkatze (kein Streuner).

Der Besitzer der Katze möge sich bei der Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße unter 059133/6585 melden.

Weiters sind Hinweise zur Täterschaft an die angeführte Dienststelle erbeten (Anm: von mehreren Privatpersonen wurden angeblich Prämien zur Ergreifung des Täters in der Höhe von insgesamt mehreren Tausend Euro ausgelobt).

Tierquälerei- Zeugenaufruf

Graz. – Unbekannte Täter häuteten eine Katze, sie musste eingeschläfert werden.

Eine 33-jährige Grazerin zeigte gegen 14:10 Uhr bei der Tierrettung an, dass ein Pkw am Griesplatz an der Bushaltestelle eine Katze überfahren habe. Die Tierrettung brachte die Katze zu einer Tierärztin. Diese stellte aber fest, dass das Tier fachkundig am gesamten Rumpf gehäutet worden war. Bei Katze war weiblich, rund acht Monate alt und grau-braun getigert, ein Verkehrsunfall war definitiv auszuschließen.

Die 33-jährige Anzeigerin gab bei ihrer Befragung an, dass kurz bevor sie die Katze entdeckt hatte, ein dunkler (grau oder grün) größerer Pkw relativ schnell auf der Nebenfahrbahn gefahren sei. Danach sei die Katze von einem Imbissstand in Richtung Norden getorkelt. Der Imbisstand war von mehreren Gästen frequentiert.

Die Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße ersucht unter der Telefonnummer 059133/6585 um zweckdienliche Hinweise.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Dobl-Zwaring, Bezirk Graz-Umgebung. – Bei einem Verkehrsunfall Dienstagabend, 14. Juli 2020, wurde ein 50-jähriger Pkw-Lenker unbestimmten Grades verletzt. Der Zweitbeteiligte beging Fahrerflucht. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Gegen 16:30 Uhr war der 50-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit einem Pkw in Dobl, auf der L 304 von Fading kommend in Fahrtrichtung Dobl, unterwegs. Auf Höhe des Straßenkilometers 5,000 kam ihm ein Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen entgegen. Er verriss den Pkw, verlor die Kontrolle und wurde in weiterer Folge in den Acker geschleudert. Dabei erlitt der 50-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde nach der Erstversorgung ins LKH Graz eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Nachfahrende Zeugen konnten angeben, dass es sich bei dem unbekannten Fahrzeug um einen Seat Alhambra oder um einen VW Sharan, beige oder braun, gehandelt hatte.

Es kam zu keiner Berührung der Fahrzeuge. Der Verkehrsunfall war im Bereich einer Kurve.

Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten männlichen Fahrzeuglenker (alleine im Fahrzeug) bzw. nach Zeugen die Hinweise geben können.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Unterpremstätten, Tel. Nr.: 059 133/6154 erbeten.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at