Bad Goisern: Wanderer stürzte 15 Meter ab

Ein 63-Jähriger aus dem Bezirk Liezen wollte am 12. Juli 2020 mit seiner Lebensgefährtin über die „Tiefe Scharte“ die Kalmbergüberschreitung im Ramsaugebirge machen. Unterhalb der Scharte rutschte der Mann im Bereich der dort angebrachten Seile auf dem nassen Felsen aus.
Er wollte noch nach den Seilen greifen, was misslang und stürzte ca. 15 bis 20 Meter in einen Graben ab. Seine Lebensgefährtin setzte sofort einen Notruf ab und es wurde die Bergrettungsortsstelle Bad Goisern und der Notarzthubschrauber „Christophorus 14“ aus Niederöblarn alarmiert.
Der 63-Jährige wurde mittels Seilbergung durch den Notarzthubschrauber gerettet und ins LKH Bad Aussee geflogen, wo er ambulant behandelt wurde.
Die Bergrettungsortsstelle Bad Goisern unterstützte die Rettung und war mit neun Mann im Einsatz.

Quelle: LPD Oberösterreich

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at