Baustellen E-Bikes in der Steiermark

In der Steiermark stehen auf Baustellen der Koralmbahn künftig E-Bikes zur Verfügung. Die hochwertigen Räder sollen kurze Dienstwege überbrücken und PKWs ablösen. 

An drei steirischen Baustellen der ÖBB Infrastruktur, nämlich in Puntigam, Feldkirchen Flughafen und Werndorf, sowie in der Projektleitung Koralmtunnel am Grazer Hauptbahnhof, stellen die ÖBB für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig Dienst E-Bikes zur Verfügung. Insgesamt werden in der ersten Phase vier Bikes, zwei Trekking bzw. City-Bikes und zwei MTBs, zur Verwendung kommen.

Diese können im Zuge des Arbeitsablaufes für dienstliche Wege aber, bei Verfügbarkeit, auch für die Freizeitgestaltung verwendet werden. Klaus Schneider, Projektkoordinator Koralmbahn: „Wir freuen uns über die E-Bikes und sind überzeugt, dass unsere Kolleginnen und Kollegen das Angebot sehr gut annehmen werden. Das ist ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz, da man bei möglichst vielen Wegen zukünftig auf PKWs verzichten wird.“

Mit der Auswahl der Marke „Veloce“ der Firma Happy Bike wurde besonderes Augenmerk auf hochwertige Komponenten wie Antriebs/Akkueinheit von Bosch (Performance Line), Shimano Brems- und Schalteinheit sowie ein Fahrradschloss der höchsten Sicherheitsstufe (Abus) gelegt. Speziell für die Baustellen wurde mit den Reifen „Schwalbe unplattbar“ ein Reifenmodell für höchste Pannensicherheit gewählt. Die Akkulaufzeit reicht bei normalem Gebrauch für 60 – 70 km.

Sollte das Service bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut angenommen werden, ist eine Ausweitung von Dienst-E-Bikes auf andere Baustellen angedacht.

Foto: ©ÖBB/Stefan Kristoferitsch

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at