Stainach: Vier Verletzte bei Kollision

Mittwochnachmittag, 8. Juli 2020, kam es zu einer Kollision mit mehreren Fahrzeugen. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt.

Gegen 16:10 Uhr war ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Liezen mit seinem Pkw auf der Ennstal-Bundesstraße B 320, Umfahrung Stainach, in Fahrtrichtung Trautenfels unterwegs. Bei Straßenkilometer 57,150, im Bereich der sogenannten Teichkurve, kam er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. In der Folge stieß er seitlich gegen einen entgegenkommenden 50-jährigen Motorradlenker aus dem Bezirk Liezen und danach kollidierte er frontal mit einem 62-jährigen Motorradlenker aus dem Bezirk Amstetten. Ein nachkommender 24-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Liezen konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit einem der Motorradlenker.

Dabei wurden die beiden Motorradlenker schwer verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung von den Rettungshubschraubern C 14 und C 17 ins UKH Linz bzw. ins LKH Graz verbracht.

Der 27-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, sein zehnjähriger Beifahrer wurde leicht verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung ins LKH Rottenmann eingeliefert.

Durch den Verkehrsunfall kam es aus Fahrtrichtung Liezen zu einem Folgeunfall (Auffahrunfall zwischen zwei Pkw). Hier entstand nur Sachschaden.

Die B 320 war für zweieinhalb Stunden gesperrt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at