Mehrere schwere Verkehrsunfälle// Fremde aufgegriffen. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Sturz mit Motorrad

Strallegg, Bezirk Weiz. – Mittwochnachmittag, 8. Juli 2020, kam ein 48-Jähriger mit seinem Motorrad zu Sturz und wurde schwer verletzt.

Gegen 16:45 Uhr war der 48-Jährige aus Graz mit seinem Motorrad auf der LB 72 von Ratten kommend in Fahrtrichtung Birkfeld unterwegs. Bei Straßenkilometer 60,750 geriet er mit seinem Fahrzeug in einer unübersichtlichen Linkskurve ins Schleudern und kam in der Folge zu Sturz. Dabei wurde er schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte vom Rettungshubschrauber C 16 ins UKH Graz eingeliefert.

Sturz mit Motorfahrrad

Stanz im Mürztal, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Mittwochabend, 08. Juli 2020, kam ein schwer alkoholisierter 57-jähriger Mofalenker zu Sturz und verletzte sich schwer.

Gegen 18:00 Uhr lenkte ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag sein Mofa im Bereich der Brandstattstraße, wobei er auf Höhe der Abzweigung „Dorfwirt Kohlhofer“ aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz kam. Dabei zog er sich schwere Verletzungen im Bereich des Kopfes zu. Zufällig vorbeikommenden Passanten leisteten Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte.

Der 53-Jährige, er trug einen Helm, wurde nach Erstversorgung durch das ÖRK in das LKH Bruck an der Mur verbracht und dort stationär aufgenommen. Ein mit ihm durchgeführter Alkotest ergab eine schwere Alkoholisierung. Er hatte keine gültige Lenkerberechtigung.

Forstunfall

Wies, Bezirk Deutschlandsberg. – Mittwochnachmittag, 8. Juli 2020, erlitt ein 54-Jähriger bei Forstarbeiten durch einen herabfallenden Baumwipfel schwere Verletzungen. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz überstellt. 

Gegen 16.45 Uhr hielt sich der 54-jährige Deutschlandsberger gemeinsam mit seinem 78-jährigen Vater in einem Waldstück auf, um Bäume, die von Borkenkäfern befallen waren, zu fällen. Als die beiden Männer eine etwa 25 Meter hohe Fichte fällten, brach deren Wipfel ab und stürzte auf den Kopf des 54-Jährigen. Trotz Schutzhelm sackte der 54-Jährige in sich zusammen, war jedoch noch ansprechbar. Sein Vater lief daraufhin zu einem nahegelegenen Anwesen und verständigte seine 56-jährige Tochter, die wiederum die Rettungskräfte alarmierte. Nach erfolgter Erstversorgung durch eine Notärztin verbrachte die Freiwillige Feuerwehr Steyeregg den Verletzten aus dem unwegsamen, steilen Gelände. Die Besatzung des Rettungshubschraubers brachte den 54-Jährigen in weiterer Folge mit schweren Kopfverletzungen ins LKH Graz.

Mopedlenker verletzt

Anger, Bezirk Weiz. – Mittwochnachmittag, 8. Juli 2020, stürzte ein 15-jähriger Lenker eines Kleinkraftrades aus eigenem Verschulden bei einem Bremsmanöver. Er erlitt leichte Verletzungen.

Gegen 14.50 Uhr fuhr ein 15-jähriger Weizer mit seinem Kleinkraftrad im Ortsgebiet von Oberfeistritz von Weiz kommend in Fahrtrichtung Anger. Zur selben Zeit befuhr auch ein 73-Jähriger mit seinem Pkw aus dem Bezirk Weiz das Ortsgebiet von Oberfeistritz und beabsichtigte, an einer Kreuzung nach links einzubiegen. Der 15-Jährige, der an dieser Kreuzung den Nachrang hatte, wollte aus diesem Grund bremsen, kam aber eigenen Angaben zufolge aus eigenem zu Sturz. Sein Mofa rutschte aufgrund des Sturzes in den Pkw des 73-Jährigen, wodurch beide Fahrzeuge beschädigt wurden.

Der 15-Jährige zog sich durch den Sturz eine Fußverletzung zu und wurde vom 73-jährigen Pkw-Lenker ins LKH Weiz gebracht, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Ein durchgeführter Alkotest mit beiden Lenkern verlief negativ.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Mooskirchen, Bezirk Voitsberg. – Mittwochabend, 08. Juli 2020, kam es zu einer Kollision zwischen einem 80-jährigen Traktorlenker und einem 57-jährigen Radfahrer. Dabei wurde dieser schwer verletzt.

Gegen 18:25 Uhr fuhr ein 80-jähriger Traktorlenker ohne gültige Lenkerberechtigung von der Schilcherstraße in Kniezenberg kommend, trotz Nachrang und ohne anzuhalten, in die Landesstraße 667 in Richtung Mooskirchen ein. Dabei dürfte er einen von rechts kommenden, in die Schilcherstraße einbiegenden 57-jährigen Radfahrer übersehen haben und kollidierte mit diesem. Der Radfahrer kam zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen an Handgelenk, Schulter und Knie zu.

Der Radfahrer wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber ins UKH Graz geflogen.

Fremde aufgegriffen

St. Michael in Obersteiermark, Bezirk Leoben. – Mittwochmittag, 8. Juli 2020, griffen Polizisten vier illegal eingereiste Fremde auf. Sie waren geflüchtet, nachdem sie von einem Lkw gesprungen waren und den Kraftfahrer mit einem Messer bedroht hatten.

Gegen 11.00 Uhr sprangen vier offenbar illegal eingereiste Fremde vom Lkw eines bosnischen Kraftfahrers, welcher sein Fahrzeug am Parkplatz Hinterlainsach an der A9 angehalten hatte. Dabei schnitten die Männer im Alter zwischen 16 und 31 Jahren die Plane des Lkw mit einem Messer auf und bedrohten den Lkw-Lenker, wobei dieser unverletzt blieb. Schließlich flüchteten die Männer zu Fuß in Richtung Mautstelle Gleinalm.

Beamte der Polizeiinspektion Leoben FGP konnte die Männer im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung kurz vor 11.30 Uhr im Bereich Vorderlainsach festnehmen. Die drei Algerier und der Marokkaner stellten einen Asylantrag und wurden ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Der 24-Jährige wird zudem wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und der Gefährlichen Drohung angezeigt. Die Ermittlungen der Fremdenpolizei dauern noch an.

Forstunfall

Mürzsteg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Mittwochnachmittag, 8. Juli 2020, verletzte sich ein 28-Jähriger bei Forstarbeiten schwer.

Gegen 13.15 Uhr war der 28-jährige Rumäne im Bereich Schulmeisterwand im sogenannten „Kohlmeisgraben“ mit Holzarbeiten beschäftigt. Dabei wurde der Mann beim Abtransport eines Holzstammes mit einer Seilwinde von einem Ast am Unterschenkel getroffen und schwer verletzt. Der Verletzte musste im steilen und alpinen Gelände mit dem Seil des Rettungshubschraubers Christophorus 3 gerettet werden und wurde ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, geflogen.

Im Einsatz standen auch Einsatzkräfte der Feuerwehren Neuberg und Mürzzteg (11), der Bergrettung Neuberg an der Mürz (14) sowie die Polizei Neuberg an der Mürz und die Alpinpolizei Hochsteiermark. Fremdverschulden konnte nicht erhoben werden.

Fahrzeugbrand

Halbenrain, Bezirk Südoststeiermark. –  Aus bisher unbekannter Ursache geriet Donnerstagfrüh, 9. Juli 2020, ein Pkw während der Fahrt in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 07:30 Uhr war ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem Pkw auf der B 69 in Fahrtrichtung Bad Radkersburg unterwegs. Im Ortsgebiet von Halbenrain bemerkte er plötzlich Rauch aus dem Motorraum aufsteigen, worauf er das Fahrzeug anhielt. Mittels Feuerlöscher konnte er den Brand löschen. Die Feuerwehr Halbenrain war mit neun Personen und zwei Fahrzeugen vor Ort, musste jedoch nicht mehr tätig werden.

Am Pkw entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Motorradlenker gestürzt

St. Ruprecht an der Raab, Bezirk Weiz. – Donnerstagmorgen, 9. Juli 2020, stürzte ein Motorradlenker beim Versuch, einem PKW auszuweichen. Bei dem Sturz zog sich der Mann eine Fußverletzung zu.

Gegen 07.00 Uhr war ein 36-jähriger Weizer mit seinem Pkw auf einer Gemeindestraße in Fahrtrichtung Wollsdorf unterwegs. Beim Abbiegevorgang an einer Kreuzung dürfte der Mann einen 45-jährigen Motorradlenker übersehen haben, welcher in Fahrtrichtung Gleisdorf unterwegs war. Dem Lenker des Motorrades war es in weiterer Folge nicht mehr möglich anzuhalten, jedoch gelang es ihm, dem Pkw auszuweichen. Dabei kam der Motorradlenker aber zu Sturz und zog sich dabei eine Verletzung unbestimmten Grades am Knöchel zu. Das Rote Kreuz brachte den 45-Jährigen in weiterer Folge zur medizinischen Abklärung ins LKH Weiz. Am Motorrad entstand Sachschaden, ein durchgeführter Alkotest verlief bei beiden Lenkern negativ.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at