St. Gallen, Bezirk Liezen: Beim Canyoning verletzt

St. Gallen, Bezirk Liezen. – Sonntagmittag, 5. Juli 2020, verletzte sich ein 51-Jähriger beim Canyoning unbestimmten Grades.

Der 51-Jährige aus dem Bezirk Liezen nahm gegen 11:00 Uhr an einer Canyoning-Rettungsübung im Bereich des Erbsattels teil. Als er sich über eine etwa zwei bis drei Meter hohe Wasserfallstufe abseilte, dürfte sich das Seil an einer Felskante verhängt und anschließend ruckartig nachgegeben haben. Dabei verletzte er sich unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 15 ins LKH Amstetten gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at