15-Jährige bei einem Sturz mit einem Motorrad schwer verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Verkehrsunfall

Stainz, Bezirk Deutschlandsberg. – Eine 15-Jährige wurde Freitagmittag, 3. Juli 2020, bei einem Sturz mit einem Motorrad schwer verletzt.

Gegen 11:20 Uhr lenkte ein 40-jähriger Weizer sein Motorrad auf der B 76 aus Stainz kommend in Richtung Deutschlandsberg. Am Sozius saß seine 15-jährige Tochter aus dem Bezirk Graz-Umgebung. 

Auf Höhe des Straßenkilometers 18,2 dürfte das Heck des Motorrades, vermutlich aufgrund der nassen Fahrbahn, ausgebrochen sein, weshalb es in weiterer Folge zu einem Sturz gekommen ist. Dabei schlitterte das Motorrad auf die Gegenfahrbahn und in einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 54-Jährigen aus dem Bezirk Voitsberg.

Der 40-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins LKH West, Standort Deutschlandsberg, gebracht. Seine 15-jährige Tochter erlitt bei dem Vorfall schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins LKH Graz gebracht. 

Sowohl bei dem Motorrad als auch beim Pkw entstand Totalschaden.

Motorradunfall

Vorau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Ein 21-Jähriger verletzte sich Samstagmittag, 4. Juli 2020, bei einem Motorradsturz schwer.

Gegen 12.15 Uhr fuhr der 21-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit seinem Leichtmotorrad in einer Motorradgruppe auf der L416 von Waldbach kommend in Richtung Wenigzell. Bei Straßenkilometer 0,900 kam der Lenker aus bislang unbekannter Ursache in einer Linkskurve rechts von der Straße ab, schlitterte über den angrenzenden Ausweichplatz und prallte liegend mit dem Motorrad gegen die Leitplanke.

Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C12 zum LKH Graz geflogen. 

Suchaktion erfolgreich beendet

Fladnitz an der Teichalm, Bezirk Weiz. – Ein seit Freitagnachmittag abgängiger 68-jähriger Mann konnte heute Früh, 4. Juli 2020, von den Einsatzkräften gefunden werden.

Gegen 21.00 Uhr langte bei der Polizei die Anzeige ein, dass der 68-jährige Mann am frühen Nachmittag das letzte Mal in der Nähe seines Anwesens gesehen worden war.

Daraufhin startete eine sofortige Suchaktion nach dem Abgängigen, an der neben mehreren Polizeistreifen und Beamten des Landeskriminalamtes auch eine Hundestreife, der Polizeihubschrauber sowie die Feuerwehr und die Bergrettung aus Tulwitz beteiligt waren. 

Nach einer kurzen Unterbrechung gegen 5.00 Uhr war eine Weiterführung der Suche für 9.00 Uhr geplant. Eine Handypeilung wurde veranlasst. Unmittelbar vor Beginn der Suche konnte der 68-Jährige von den Einsatzkräften in einem Wirtschaftsgebäude unweit seines Anwesens gefunden werden. Aufgrund seines Gesundheitszustandes dürfte er den Heimweg nicht mehr geschafft haben. Der Mann wurde zur medizinischen Abklärung ins LKH Weiz gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at