Steiermark begrüßt Ausweitung der Corona-Tests im Tourismus//Entwarnung: Corona-Verdachtsfall im Umfeld der Landesregierung hat sich nicht bestätigt

Nach Abschluss der Corona-Test-Pilotphase, bei der mit Tourismus am Spielberg auch eine steirische Region teilnahm, wurde heute angekündigt, dass die Tests vom Bund nun schrittweise auf ganz Österreich ausgedehnt werden sollen. Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und WK-Spartenobmann Hans Spreitzhofer sehen darin einen weiteren Schritt, um den heimischen Tourismus weiter zu stärken.

„Die Corona-Tests sorgen für Sicherheit und leisten in der aktuellen Situation einen wichtigen Beitrag, um Gäste für Urlaub in Österreich zu begeistern. Die von Bundesministerin Elisabeth Köstinger angekündigte Ausweitung ist daher ein wichtiges Signal. Ich danke auch den Verantwortlichen von Tourismus am Spielberg sowie allen Betrieben und Beschäftigten in der Region, die mit vorbildlichem Engagement dafür gesorgt haben, dass die Tests in der Pilotphase erfolgreich durchgeführt und wichtige Erkenntnisse daraus gewonnen werden konnten“, so Landesrätin Eibinger-Miedl.

„Ein Höchstmaß an Sicherheit für unsere Gäste zu gewährleisten ist für unsere Beherbergungsbetriebe und für den Tourismusstandort Steiermark insgesamt sehr zu begrüßen“, ist auch der Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Steiermark, Hans Spreitzhofer, überzeugt.

Im Rahmen der Pilotphase wurden in der Region um Spielberg rund 850 Tests bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durchgeführt, die alle negativ waren.

Entwarnung: Corona-Verdachtsfall im Umfeld der Landesregierung hat sich nicht bestätigt

Wieder normale Schutz- und Hygienemaßnahmen in den beiden Regierungsbüros
 

Graz (1. Juli 2020).- Der gestern (30.6.2020) bekannt gewordene Corona-Verdachtsfall im Umfeld zweier Regierungsbüros hat sich nicht bestätigt. Das negative Testergebnis liegt nun vor.Damit gelten nun wieder die normalen Schutz- und Hygienemaßnahmen, nachdem gestern in beiden Büros verschärfte Sicherheitsbestimmungen festgelegt wurden.Für Rückfragen steht Michael Samec, Pressesprecher Büro LR Lackner, unter 0316/877-2762 oder 0676/86662762 gerne zur Verfügung.
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at