Zwei Tote nach Verkehrsunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

S6, Kindberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Montagnachmittag, 29. Juni 2020, kollidierte ein 72-jähriger Pkw-Lenker mit einem entgegenkommenden Lkw frontal. Der Mann und seine Beifahrerin (71) erlitten tödliche Verletzungen.

Kurz vor 15.15 Uhr fuhr der 72-jährige Pkw-Lenker gemeinsam mit seiner Frau (71), beide aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, auf der Semmering Schnellstraße (S6) in Fahrtrichtung Wien. Auf Höhe Kindberg dürfte der 72-Jährige aus bislang unbekannter Ursache im dortigen Baustellenbereich auf die Gegenfahrbahn geraten sein, woraufhin er mit einem entgegenkommenden slowenischen Lkw frontal kollidierte. Dabei erlitt das Ehepaar tödliche Verletzungen. Beide verstarben noch an der Unfallstelle. Der bosnische Lkw-Lenker dürfte unverletzt geblieben sein. Am Pkw entstand Totalschaden.

Die Verkehrssperren im Bereich der Unfallstelle sowie die örtlichen Umleitungen wurden kurz nach 18.30 Uhr aufgehoben. Angehörige der Verstorbenen wurden mittlerweile verständigt und werden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Fahrzeugbrand.

A9 Pyhrnautobahn, Übelbach, Bezirk Graz-Umgebung. – Aus bisher unbekannter Ursache geriet Sonntagnachmittag, 28. Juni 2020, das Fahrzeug eines 35-Jährigen in Brand. Ein couragierter Pkw-Lenker half dem 35-Jährigen samt Familie aus dem brennenden Fahrzeug und wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 14:10 Uhr war der 35-jährige Pkw-Lenker aus Linz mit seiner Gattin und dem zweijährigen Sohn auf der A9 Pyhrnautobahn in Fahrtrichtung Linz unterwegs. Plötzlich verlor der Pkw an Motorleistung und Rauch stieg aus dem Motorraum. Sogleich stellte er sein Fahrzeug am Pannenstreifen ab, worauf es unmittelbar danach aus dem Motorraum zu brennen begann. Ein nachkommender 26-jähriger Pkw-Lenker aus Deutschland sah das brennende Fahrzeug, hielt an, und half der Familie aus dem Fahrzeug. Beim Übersteigen der Leitschiene rutschte der 26-Jährige aus, wodurch er eine tiefe Schnittwinde am linken Fuß erlitt. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte ins Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Leoben, eingeliefert und ambulant behandelt. Zufällig vorbeikommende Mitarbeiter der Autobahnmeisterei versuchten den Brand mittels Feuerlöscher zu löschen, was jedoch misslang.

Die Feuerwehr Übelbach, im Einsatz mit 15 Personen und drei Fahrzeugen, löschte den Brand.

Der 35-Jährige, seine Gattin und sein Sohn blieben unverletzt.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Frau fiel von Leiter

Nestelbach im Ilztal, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld:  Ein 81jährige Mann aus Nestelbach wollte am 29.06.2020 gegen 09:40 Uhr  auf seinem Anwesen die do. Hecke schneiden.  Dabei bestieg er eine ausfahrbare Mehrzweckleiter und ist beim Zurückschneiden von Ästen

aus ca. 3 Metern von der Leiter gefallen.  Dabei erlitt er Hinterkopfverletzungen unbestimmten Grades.  Der Verletzte wurde mit dem NAW in das LKH Feldbach verbracht und dort stationär aufgenommen.

Brandereignis

Oberschöckl, Bezirk Graz-Umgebung:  Bei einem Anwesen in Oberschöckl ist beim Dachstuhl des Wirtschaftsgebäudes vermutlich aufgrund eines Blitzschlags ein Brand ausgebrochen.  Dabei wurde der Dachstuhl auf einer Länge von 15 Metern durch die Flammen beschädigt. 

Der Brand wurde von den Feuerwehren Rinnegg und Weinitzen/Oberschöckl mit 30 Mann gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at