Lebensrettung nach Herzstillstand. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Teufenbach, Bezirk Murau.- Ein 63-Jähriger wurde Samstagnachmittag, 27. Juli 2020, nach einem Herzstillstand wiederbelebt.

Der 63-Jährige aus dem Bezirk Murtal fuhr gegen 13:35 Uhr mit seinem Fahrrad auf der L 513 in Richtung Neumarkt. Auf Höhe des Hauses Hauptstraße 12 kam er aus vorerst unbekannter Ursache zu Sturz und blieb bewusstlos auf der Fahrbahn liegen. Der Mann konnte von zwei Feuerwehrmännern der Wehren Teufenbach und Niederwölz mittels Defibrillator bis zum Eintreffen der Rettung wiederbelebt werden. Anschließend wurde er vom Christophorus 14 ins UKH Klagenfurt geflogen, er dürfte vor dem Sturz einen Herzstillstand erlitten haben. 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Bei einem Verkehrsunfall Samstagnachmittag, 27. Juni 2020, wurde ein 52-jähriger Motorradlenker schwer verletzt.

Gegen 13:50 Uhr lenkte der 52-Jährige aus Wiener Neustadt (NÖ) sein Motorrad auf der Wechselbundesstraße B54 in Richtung Hartberg. Im Bereich Gamling wollte ein 44 Jahre alter PKW-Lenker aus dem Bezirk GU vor ihm fahrend in einer langgezogenen Rechtskurve nach links abbiegen und hatte dazu seine Fahrgeschwindigkeit stark verringert. Der Motorradfahrer dürfte die Geschwindigkeit des Personenkraftwagens falsch eingeschätzt haben, weshalb er eine Vollbremsung durchführte. Dabei geriet er zu Sturz, es kam zu keiner Kollision zwischen den beteiligten Fahrzeugen. Der 52-Jährige wurde an der Unfallstelle vom Roten Kreuz und vom Notarzt erstversorgt, ins LKH Weiz eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Er erlitt beim Verkehrsunfall eine Gehirnerschütterung und einen Schlüsselbeinbruch. 

Arbeitsunfall

Markt Hartmannsdorf, Bezirk Weiz. – Ein 33-Jähriger zog sich bei einem Arbeitsunfall Samstagmittag, 27. Juni 2020, eine schwere Fußverletzung zu.

Der 33-Jährige aus dem Bezirk Weiz half seinem Nachbarn in dessen Lagerhalle, die gerade neu errichtet wird. Um neue Fenster montieren zu können, stieg er gegen 11:30 Uhr auf eine Leiter, um auf eine drei Meter höher gelegene Ebene zu gelangen. Beim Hochklettern rutschte er von einer der oberen Sprossen ab und schlitterte die Leiter entlang zu Boden. Bei Aufprall zog sich der 33-Jährige einen Bruch der rechten Ferse zu. Er wurde von der Rettung in das LKH Feldbach eingeliefert, wo er ambulant behandelt wurde.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Studenzen, Bezirk Südoststeiermark. – Bei einem Verkehrsunfall Samstagmittag, 27. Juni 2020, wurde ein 74-jähriger Motorradlenker schwer verletzt.

Gegen 11:00 Uhr wollte eine 39 Jahre alte Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk SO mit ihrem PKW unmittelbar an der Landesstraße 305 bei einem Wohnhaus einparken. Dazu hielt sie ihr Fahrzeug auf der Landesstraße an und schob zurück. Fast zeitgleich fuhr der 74-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk SO, mit seinem Motorrad dem Pkw auf und prallte gegen die linke Seite des Personenkraftwagens. Der Motorradfahrer kam zu Sturz, erlitt eine schwere Verletzung am rechten Fuß und wurde in das LKH Feldbach eingeliefert. Die 39-Jährige blieb unverletzt. Bei Unfallbeteiligte gaben an, den jeweils anderen übersehen zu haben. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at