Liezen: Fahrerflucht

Eine unbekannte Pkw-Lenkerin verletzte Freitagmorgen, 26. Juni 2020, eine 14-Jährige, die auf einem Schutzweg die Fahrbahn überqueren wollte. Die Unfalllenkerin hielt kurz an, fuhr danach jedoch weiter.

Gegen 07:30 Uhr wollte die 14-Jährige aus dem Bezirk Liezen am Fronleichnamsweg in Liezen die Fahrbahn auf einem Schutzweg überqueren. Dabei wurde sie von einem Pkw angefahren und leicht verletzt. Die derzeit noch unbekannte Pkw-Lenkerin hielt zwar kurz an, fuhr dann jedoch ohne sich nach dem Befinden des Opfers zu erkundigen von der Unfallstelle davon.

Nach Angaben von Zeugen dürfte es sich um einen gold/braun lackierten Klein-Pkw (vermutlich Hyundai) handeln, der von einer jüngeren Frau mit blonden Haaren gelenkt worden war. Am Beifahrersitz dürfte eine Jugendliche mit dunklerer Hautfarbe und dünn geflochtenen Zöpfen (sogenannte „Braids“) gesessen sein.

Update: Lenkerin stellte sich

Liezen. – Jene Pkw-Lenkerin, die im Verdacht steht, Freitagmorgen, 26. Juni 2020, eine 14-Jährige auf einem Schutzweg in Liezen angefahren zu haben, hat sich in der Polizeiinspektion Liezen selbst gestellt. Es handelt sich um eine 18-Jährige aus dem Bezirk Liezen. Die Einvernahmen laufen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at