NESTOR EL MAESTRO DIENSTFREI GESTELLT

Hösele übernimmt interimistisch
Cheftrainer Nestor El Maestro und Co-Trainer Nikon El Maestro werden mit sofortiger Wirkung dienstfrei gestellt. Der gebürtige Serbe mit englischer Staatsbürgerschaft hat im Sommer 2019 gemeinsam mit seinem Bruder Nikon El Maestro das Traineramt des SK Puntigamer Sturm Graz übernommen. In der schwarz-weißen Bilanz des 37-Jährigen stehen in 32 Spielen 13 Siege, fünf Unentschieden und 14 Niederlagen. Dies bedeutet einen Punkteschnitt von 1,38 Punkte pro Spiel.
Erfolgsteam übernimmt
Das Training und die restlichen Spiele der Saison wird vorerst das Erfolgstrainerteam der SK Sturm Graz Amateure Thomas Hösele und David Tauschmann übernehmen. Beide werden von Günther Neukirchner unterstützt, welcher bereits in den vergangenen Jahren als Entwicklungscoach an der Schnittstelle zwischen Amateuren und Kampfmannschaft gearbeitet hat.
Christian Jauk: „In der heutigen Vorstandssitzung mit der Geschäftsführung haben wir uns entschieden einen sofortigen Umbau und Neustrukturierung einzuleiten und sich vom Cheftrainer zu trennen. Die von beiden Seiten gewünschte Weiterentwicklung konnte trotz Investitionen in den Kader nicht erzielt werden. Im Namen des gesamten Vorstandes möchte ich mich bei Nestor El Maestro sehr herzlich für seinen großen Einsatz und sein Know-how bedanken. Es gelang ihm das Meister-Play Off zu erreichen, wofür wir ihm Respekt zollen. Die Trainerentscheidung ist der erste Schritt eines notwendigen Neustarts unseres Vereines. Unmittelbar nach Ende der Saison werden in einer Perspektivenklausur die letzten Details des neuen Wegs festgelegt. Zeitnah werden wir diese Ergebnisse präsentieren, die im Einklang mit unserem Leitbild stehen werden. Wir vertrauen dem neuen Geschäftsführer Sport Andreas Schicker, dass er diesen Weg erfolgreich beschreiten wird.“
Andreas Schicker: „Mit voller Energie sind wir als Verein im vergangenen Sommer gemeinsam mit Nestor El Maestro in die neue Saison gestartet. Nach wie vor bin ich überzeugt, dass Nestor ein guter Trainer ist. Leider ist es uns in der gesamten Saison nicht gelungen Konstanz in unsere Leistungen zu bringen. Gerade die Bilanz gegen die größeren Teams der Liga ist nicht zufriedenstellend. Das haben wir in der Meisterrunde zu spüren bekommen. Ich wünsche Nestor auf seinem weiteren Karriereweg alles Gute, sowie möglichst viele Erfolge. Wir werden uns nun in der Bestellung eines neuen Trainerteams Zeit nehmen, um den richtigen Kandidaten für eine langfristige Entwicklung, zu finden.“
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at