Irdning: Erfolgreiches Almliederseminar auf der Planneralm

„Trotz nicht gerade einladendem  Wanderwetter fand am vergangenen Samstag auf der wunderschönen Planneralm ein sehr erfolgreiches Almliedersingen statt. Die Teilnehmerinnen waren teilweise von weither dazu angereist-wie aus Wien, Graz, Klagenfurt, dem schoenen Vorderstoder in Oberösterreich und dem gesamten Ennstal. 
Durch die besondere Wetterlage bedingt, fand der erste Teil der Veranstaltung in der gemütlichen Ewishuette der Familie Lackner statt. Es wurde aus einer speziell fuer diese Veranstaltung gestalteten  Mappe sehr konzentriert und diszipliniert wunderbar vierstimmig von den versierten Chorsaengern, Musiklehrern, aber auch einfach von Sing begeisterten gesungen und so dieses Kulturgut belebt. Die erfahrene Leiterin, Dipl. PAED. Herta EDER, Stimmbildnerin, Chorleiterausbildnerin und zertif. Wanderfuehrerin studierte nicht nur mit viel Temperament die schoenen Almlieder gekonnt ein, sondern  gab auch Einblick in die vergangenen Zeiten auf der Alm, als etwa 1933 noch Träger in 3-4Std von Donnersbach die Alm mit notwendigen Gütern versorgten. 
Wunderbar auch Beiträge von den Kleinsten der Veranstaltung-die „in die Berg bin i gern“ bereits im Vorschulalter zum Besten gaben und dafür Sachpreise erhielten. 
Das Mittagessen fand im Gasthof Stieg statt, danach ging es in die stimmungsvolle Latschenbrennerei, wo es eine fachkundige Fuehrung von Heinz Lackner gab und die begeisterte Gruppe gleich beim Schaubrennen dabei sein konnte. Nach dem Besuch des tollen Shops mit Naturprodukten in der Latschenbrennerei  ging die abwechslungsreiche Veranstaltung mit einem Lied dem Ende zu. Der gemütliche Ausklang fand wieder in der Ewishuette statt. 
Die naechste Almlieder Veranstaltung auf der Planneralm unter Leitung von Herta Eder wird am 26.9.stattfinden.Teilnahme daran wird nach der Reihenfolge des Eintreffens der Anmeldungen moeglich. Es gibt nur mehr wenige freie Plätze. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at