Bgm. Alfred Bernhard/Rottenmann: Offener Brief zum Landeskrankenhaus Rottenmann

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Lieber Hermann!

Sehr geehrte Frau Landesrätin Drin Juliane Bogner-Strauss, Liebe Juliane!

In der Verantwortung als Bürgermeister unserer Stadt Rottenmann, aber viel mehr als besorgter Bürger des Bezirkes Liezen, muss ich Euch einen Brief schreiben.

Ich möchte zum Ausdruck bringen, dass es unumgänglich ist, Euch ernsthaft mit der Thematik – ISTZUSTAND DER GESUNDHEITSVERSORGUNG IM BEZIRK LIEZEN – auseinanderzusetzen.

Ich erhalte Hilferufe aus dem LKH Rottenmann, wonach die chirurgische Versorgung im LKH Rottenmann und im LKH Bad Aussee nicht mehr gewährleistet werden kann.

Abgesehen von meiner ablehnenden Haltung, das neue Krankenhaus nach Stainach-Pürgg zu stellen, sehe ich es als meine Pflicht an, Euch aufzufordern, die Themen Investrückstau und Ärztemangel an den bestehenden Standorten anzugehen.

Es kann nicht sein, dass der chirurgische Leiter mehr Präsenz in Bad Aussee hat, Rottenmann vernachlässigt wird und Ihr nicht offen eingesteht, dass diese Probleme vor einer Standortdebatte gelöst werden müssen. Ihr müsst die Kräfte bündeln und sofort eine Lösung für die chirurgische Versorgung finden und umsetzen.

Ich bin ein stolzer ÖVP´ler, aber in dieser Sache sehe ich mich gezwungen, mich vehement gegen die Steirische Volkspartei zu stellen. Macht einen neuen Start in der Versorgungsregion Liezen – seht Euer Projekt Leitspital Stainach-Pürgg als gescheitert und löst bitte zuvor die aktuellen Probleme.

Ihr könnt Euer Gesicht wahren, indem Ihr das Projekt zu einem Neustart bringt und Ihr einen Verbund Rottenmann-Aussee ernst nehmt. Und nehmt Eure Bürger im Bezirk ernst. Es geht nicht um ein einzelnes Krankenhaus, es geht um eine ganze Region.

Modernisierungen würden einen Bruchteil an Finanzaufwand gegenüber einem Invest für einen Neubau bedeuten, der zudem auf einem völlig unbrauchbaren Grundstück geplant ist. Lockt Ärzte mit unseren drei Spitzen-Krankenhäusern an – macht z.B. Schwerpunkte, macht es zu Ausbildungsanstalten, macht diese modern. Wenn Ihr uns die Chance gebt, werden wir Gemeinden auch Rahmen finden, um junge Ärzte anzulocken.

Zwingt mich nicht, mich gegen Euch aufzulehnen und meine „schwarzen Werte“ über Bord zu werfen – Ich habe gelernt, dass die ÖVP für das Volk steht, wir haben es auch im Parteinamen – „VOLKS“Partei – seid wirklich die Partei fürs Volk.

Lasst Euch bitte nicht weiter von Euren Beratern irreführen!

Mit freundlichen Grüßen

Alfred Bernhard

Bürgermeister

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Comments

  1. Ich stimme zu, dass viele Krankenhäuser von einer Modernisierung profitieren könnten. Auch bei uns ist der Ärztemangel und ein veraltetes System ein Problem. Wir bekommen nun zwar eine neue Rohrpostanlage, aber es muss noch einiges geschehen. Toll, dass Sie sich dafür einsetzen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at